Termin-Archiv

"... und es hat Zoom gemacht! Videodienste aus datenschutzrechtlicher Sicht"

Videokonferenzen sind in Zeiten von Corona für viele Unternehmen aber auch Selbstständige eine unverzichtbare Möglichkeit, um mit Mitarbeitenden sowie Kunden und Kundinnen in persönlichem Kontakt zu bleiben.

Die jüngsten Nachrichten lassen jedoch Bedenken daran aufkommen, ob sich Videokonferenz-Tools auch datenschutzkonform einsetzen lassen.

Das Webinar mit Cluster-Mitglied CMS Hasche Sigle soll Anhaltspunkte für den datenschutzkonformen Einsatz von Videokonferenz-Tools und Messenger-Diensten geben und dabei insbesondere eingehen auf die neusten Verlautbarungen der Datenschutzbehörden, notwendige datenschutzrechtliche Vereinbarungen und die Frage: Lässt sich Zoom datenschutzgemäß verwenden?

Über die Referentin:

Annina Barbara Männig ist Rechtsanwältin der internationalen Wirtschaftskanzlei CMS Hasche Sigle und berät und vertritt Unternehmen in Fragen des Datenschutzes, der IT-Sicherheit sowie des Wettbewerbs- und Markenrechts.

Das Webinar richtet sich an Unternehmen und Selbstständige aller Branchen sowie der Verwaltung.

Termin:

14.05.2020, 16 - 17 Uhr

Die Besprechung findet per Microsoft Teams statt. Bitte nutzen Sie folgenden Link, um dem Event beizutreten.

Die Teilnahme ist auch telefonisch möglich: +49 69 667737648 Germany, Frankfurt am Main (telefonisch gebührenpflichtig)

Konferenz-ID: 446 723 251#

Zurück zur Übersicht