Aktuelle Veranstaltungen

Sächsisch-polnischer Innovationstag zur Elektromobilität

Das Verbindungsbüro des Freistaates Sachsen in Breslau und das Transfer Office der TU Dresden organisieren diese Veranstaltung mit dem Ziel, Forschungskooperationen anzustoßen sowie den Wissens- und Technologietransfer zwischen Polen und Sachsen weiterzuentwickeln.


Interessenten aus Wissenschaft und Wirtschaft in Polen und Sachsen sind herzlich zum Netzwerken eingeladen. Eine Anmeldung ist bis zum
15. September 2017 möglich. Ein Blick in das Programm des Innovationstages lässt spannende Themen erwarten: So referiert Prof. Maik Gude vom Institut für Leichtbau und Kunststofftechnik an der TU Dresden über die FOREL-Plattform zur Entwicklung von Hightech-Leichtbaulösungen in Multi-Material-Design für E-Fahrzeuge der Zukunft. Oder: Prof. Hubert Jäger, Vorsitzender des Vorstandes Carbon Composites e.V., gewährt Einblicke in seine Erfahrungen beim Aufbau von Netzwerken im Technologietransfer.

Der sächsisch-polnische Innovationstag steht unter der Schirmherrschaft des Generalkonsulats der Bundesrepublik Deutschland, des Sächsischen Staatsminsteriums für Wissenschaft und Kunst sowie der Städte Dresden und Breslau.

tu

Ein wissenschaftlicher Kongress zum Thema "Elektromobilität – Entwicklungstrends, technische und technologische Möglichkeiten für Hersteller und Zulieferer“ am 21. September in der Aula der TU Breslau sowie die Eröffnung der Dresden-Concept Science Exhibition am 22. September auf dem Salzmarkt in Breslau runden die Angebote des ersten sächsisch-polnischen Innovationstages ab.

Für weitere Informationen oder Rückfragen zum Innovationstag wenden Sie sich bitte an Transfer Office an der TU Dresden
Larisa Zaburdaeva
Telefon: 0351 463 39523

Agenda

21.09.2017 Sächsisch-polnischer Innovationstag

Zurück zur Übersicht