News

Infineon: Dekarbonisierung und Digitalisierung als Schlüsselthemen

Die Infineon Technologies AG präsentiert auf der Branchenmesse electronica Lösungen für die großen Herausforderungen unserer Zeit. Halbleiter tragen auf vielfältige Weise zur grünen und digitalen Transformation bei und sind das Herzstück jeder vernetzten Anwendung. Auf der electronica 2022 macht Infineon nun deutlich, warum sie auch Schlüsselelemente für eine bessere Zukunft sind und wie sie den Weg zur Klimaneutralität ebnen. In Halle C3, Stand 502 werden vom 15. bis 18. November intelligente und energieeffiziente Lösungen für die vernetzte Welt von morgen vorgestellt, unter dem Motto: "Driving decarbonization and digitalization. Together."

"Dekarbonisierung und Digitalisierung sind eng miteinander verknüpft", sagt Andreas Urschitz, Chief Marketing Officer von Infineon. "Halbleiter von Infineon ermöglichen eine höhere Energieeffizienz entlang der gesamten Wandlungskette. Chips sind Kernkomponenten für erneuerbare Energien, ohne sie ist keine Klimawende möglich. Unsere smarten Applikationen helfen darüber hinaus, Energie einzusparen. Wir zeigen nun auf der electronica, wie wir die zentralen Herausforderungen unserer Zeit mit innovativen Systemlösungen bewältigen können."

Eine intelligente Klimaanlage, die ihre Umgebung "sehen", "hören", "fühlen" und "verstehen" kann
Eine mit Halbleitern ausgestattete und mit dem Internet der Dinge (IoT) verbundene Klimaanlage, kann ihre Umgebung verstehen und auf die Bedürfnisse der anwesenden Personen eingehen. Sensoren erkennen den Standort und die Anzahl der Personen in einem Raum und schalten die Klimaanlage je nach Aufenthaltsort der Personen ein und aus oder passen die Ventilatorgeschwindigkeit und den Schwenkmodus an. Die Anlage misst darüber hinaus Temperatur, CO2-Konzentration und Luftqualität, um zu entscheiden, wann sie frische und kühle Luft zuführt. All diese Informationen und Prozesse dienen der Automatisierung der Steuerung und senken letztlich den Energieverbrauch. Auf der electronica stellt Infineon eine smarte Lösung vor, die Innen- und Außengeräte mit Wi-Fi-Konnektivität und Sensoren für intelligente Funktionen umfasst.

Nachhaltiges Fahren wird mit Halbleitern zur Realität
Emissionsfreie Fahrzeuge ermöglichen nachhaltige Mobilität. Der vollelektrische Genesis GV60 basiert auf der globalen modularen Elektroplattform der Hyundai Motor Group (E-GMP) und veranschaulicht die vielen Möglichkeiten, wie Halbleiter heute nachhaltige Mobilität vorantreiben können. Dank seiner Ladeleistung kann er in nur 18 Minuten von zehn auf 80 Prozent aufgeladen werden. Diese hohe Ladegeschwindigkeit und eine größere Reichweite werden auch durch die 800-V-Batterietechnologie und ein hocheffizientes CoolSiC™ basiertes HybridPACK™-Antriebsmodul im Hauptwechselrichter ermöglicht. Zu den weiteren Highlights gehört die zuverlässige Elektronik für automatisiertes Fahren. Der Genesis GV60 wird am Stand von Infineon vorgestellt.

Neue Konzepte beschleunigen auch den Wandel hin zu einer umweltfreundlichen, kostengünstigen und energieeffizienten Mobilität. Infineon arbeitet mit REE Automotive (NASDAQ: REE) zusammen. Das Automobiltechnologieunternehmen hat die ultramodularen REE-Elektrofahrzeugplattformen entwickelt, die auf seiner patentierten REEcorner-Technologie basieren. Die EV-Plattformen von REE sind als Basis für eine große Vielzahl von Elektrofahrzeugtypen konzipiert - von Nutzfahrzeugen bis hin zu elektrischen Passagierbussen. Mit diesem Fahrwerkskonzept können Autohersteller E-Fahrzeuge schneller, flexibler und kosteneffizienter als je zuvor bauen und dank der Drive-by-Wire-Technologie zum Beispiel das Lenkrad und die Pedale frei positionieren. Teil dieses Designkonzepts sind die sicheren AURIX™ Mikrocontroller von Infineon, Treiber, Leistungshalbleiter, Sensoren und Sicherheitscontroller. Das REEcorner™ wird am Stand von Infineon auf der electronica zu sehen zu sein.

Über Infineon
Die Infineon Technologies AG ist ein weltweit führender Anbieter von Halbleiterlösungen, die das Leben einfacher, sicherer und umweltfreundlicher machen. Mikroelektronik von Infineon ist der Schlüssel für eine lebenswerte Zukunft. Mit weltweit rund 50.280 Beschäftigten erzielte das Unternehmen im Geschäftsjahr 2021 (Ende September) einen Umsatz von rund 11,1 Milliarden Euro.

Weiterführende Links

www.infineon.com