News

Infineon: Absichtserklärung über mehrjährige Lieferung von Siliziumkarbid- (SiC) Halbleitern mit Stellantis unterzeichnen

Als ersten Schritt zu einer möglichen mehrjährigen Lieferkooperation für Siliziumkarbid- (SiC) Halbleiter haben die Infineon Technologies und der Automobilhersteller Stellantis ein nicht-bindendes Memorandum of Understanding unterzeichnet. Demnach würde Infineon Fertigungskapazitäten reservieren und CoolSiC™ "Bare-Die"-Chips in der zweiten Hälfte des Jahrzehnts an die direkten Tier-1-Lieferanten von Stellantis liefern. Das potenzielle Beschaffungsvolumen und die Kapazitätsreservierung haben einen Wert von deutlich mehr als 1 Milliarde Euro.

"Wir sind überzeugt von der Elektromobilität und freuen uns, Partnerschaften mit führenden Automobilunternehmen wie Stellantis zu entwickeln, die Elektromobilität zu einem Teil unseres Alltags machen", sagt Peter Schiefer, Division President Automotive bei Infineon. "Im Vergleich zu herkömmlichen Antriebstechnologien erhöht Siliziumkarbid die Reichweite, Effizienz und Leistung von Elektrofahrzeugen. Mit unserer führenden CoolSiC™ Technologie und dank kontinuierlicher Investitionen in unsere Fertigungskapazitäten sind wir gut aufgestellt, um die wachsende Nachfrage nach Leistungselektronik für die Elektromobilität zu bedienen."

Infineon und Stellantis sind in Gesprächen über die Lieferung von CoolSiC Gen2p 1200 V und CoolSiC Gen2p 750 V Chips für Elektrofahrzeuge unter den Marken von Stellantis. Aufgrund der einzigartigen Leistung, Zuverlässigkeit und Qualität der CoolSiC Technologie könnte Stellantis Fahrzeuge mit größerer Reichweite und geringerem Verbrauch für ein optimales Nutzererlebnis bauen. Stellantis würde im Vorhaben unterstützt, Plattformen zu standardisieren, zu vereinfachen und zu modernisieren.

Infineon ist ein führender Lieferant hochwertiger und großvolumiger Produkte für die Autoindustrie. Infineon bereitet sich mit signifikanten Investitionen auf die steigende Nachfrage der Branche vor. Im Jahr 2024 etwa wird eine neue Fabrik für SiC-Technologien in Kulim, Malaysia, die Produktion aufnehmen. Im Einklang mit der auf mehreren Standorten basierenden Fertigungsstrategie ergänzt Infineon damit die bestehenden Kapazitäten in Villach, Österreich.

Über Infineon

Die Infineon Technologies AG ist ein weltweit führender Anbieter von Halbleiterlösungen, die das Leben einfacher, sicherer und umweltfreundlicher machen. Mikroelektronik von Infineon ist der Schlüssel für eine lebenswerte Zukunft. Mit weltweit rund 50.280 Beschäftigten erzielte das Unternehmen im Geschäftsjahr 2021 (Ende September) einen Umsatz von rund 11,1 Milliarden Euro.

Weiterführende Links


www.infineon.com