News

ZEISS: Die Vielfalt der MINT-Berufsbilder erlebbar machen

  • ZEISS: Die Vielfalt der MINT-Berufsbilder erlebbar machen
    30 Schülerinnen nutzten die Chance beim Girls´ Day 2022 Einblicke in die Vielfalt von MINT-Berufsbildern bei ZEISS zu erhalten.

Mädchen darin zu bestärken, bei der Studien- oder Berufswahl ihren Interessen und nicht vermeintlichen Klischees zu folgen, ist das Ziel des jährlich stattfindenden Girls´ Day. Dafür engagiert sich auch ZEISS. Seit über 20 Jahren setzt sich das Unternehmen für die Förderung von Entwicklungschancen für Schülerinnen im MINT-Bereich ein und nimmt seit 2002 am Mädchen-Zukunftstag teil.

In diesem Jahr haben 30 Schülerinnen die Chance genutzt und beim Girls´ Day 2022 Einblicke in die Vielfalt von MINT-Berufsbildern bei ZEISS erhalten. Einen Vormittag lang konnten die Mädchen in drei unterschiedlichen Bereichen an praktischen Beispielen erleben, wie interessant und spannend diese Arbeit sein kann: Von der Herstellung einer Lupe in der Feinoptik über das Löten einer Platine bis hin zur Herstellung eines Kreisels mit dazugehörigem Spielfeld an einer Fräsmaschine.

"Wir erleben bei ZEISS, dass Innovation mit begeisterten jungen Talenten in diversen Teams beginnt", so Udo Schlickenrieder, Leiter der ZEISS Berufsausbildung. "Das wollen wir unterstützen, indem wir durch praktische Beispiele und den direkten Austausch konkrete Vorstellungen von den Zukunftsperspektiven bei ZEISS vermitteln."

Mit dem jährlich stattfindenden Girls' Day fördern das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) gemeinsam das weltweit größte Berufsorientierungsprojekt für Schülerinnen.

Über ZEISS
ZEISS ist ein weltweit führendes Technologieunternehmen der optischen und optoelektronischen Industrie. In den vier Sparten Semiconductor Manufacturing Technology, Industrial Quality & Research, Medical Technology und Consumer Markets erwirtschaftete die ZEISS Gruppe zuletzt einen Jahresumsatz von 7,5 Milliarden Euro (Stand: 30.9.2021).

ZEISS entwickelt, produziert und vertreibt für seine Kunden hochinnovative Lösungen für die industrielle Messtechnik und Qualitätssicherung, Mikroskopielösungen für Lebenswissenschaften und Materialforschung sowie Medizintechniklösungen für Diagnostik und Therapie in der Augenheilkunde und der Mikrochirurgie. ZEISS steht auch für die weltweit führende Lithographieoptik, die zur Herstellung von Halbleiterbauelementen von der Chipindustrie verwendet wird. ZEISS Markenprodukte wie Brillengläser, Fotoobjektive und Ferngläser sind weltweit begehrt und Trendsetter.

Mit diesem auf Wachstumsfelder der Zukunft wie Digitalisierung, Gesundheit und Industrie 4.0 ausgerichteten Portfolio und einer starken Marke gestaltet ZEISS den technologischen Fortschritt mit und bringt mit seinen Lösungen die Welt der Optik und angrenzende Bereiche weiter voran. Grundlage für den Erfolg und den weiteren kontinuierlichen Ausbau der Technologie- und Marktführerschaft von ZEISS sind die nachhaltig hohen Aufwendungen für Forschung und Entwicklung. ZEISS investiert 13% seines Umsatzes in Forschungs- und Entwicklungsarbeit – diese hohen Aufwendungen haben bei ZEISS eine lange Tradition und sind gleichermaßen eine Investition in die Zukunft.

Mit über 35.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ist ZEISS in fast 50 Ländern mit rund 30 Produktionsstandorten, 60 Vertriebs- und Servicestandorten sowie 27 Forschungs- und Entwicklungsstandorten weltweit aktiv. Hauptstandort des 1846 in Jena gegründeten Unternehmens ist Oberkochen, Deutschland. Alleinige Eigentümerin der Dachgesellschaft, der Carl Zeiss AG, ist die Carl-Zeiss-Stiftung, eine der größten deutschen Stiftungen zur Förderung der Wissenschaft.

Weiterführende Links

www.zeiss.de

Foto: ZEISS