News

Fabmatics und Smart Systems Hub: Co-Innovation als Methode der Produktdigitalisierung

  • Fabmatics und Smart Systems Hub: Co-Innovation als Methode der Produktdigitalisierung
    Die Digital Product Factory (DPF) ist ein Innovationsprogramm des Smart Systems Hub, das in nur drei Monaten die Entwicklung digitaler Produkte in einem branchen- und funktionsübergreifenden Team ermöglicht.

Die Digital Product Factory (DPF) ist ein Innovationsprogramm des Smart Systems Hub, das in nur drei Monaten die Entwicklung digitaler Produkte in einem branchen- und funktionsübergreifenden Team ermöglicht. Die Challenge wird diesmal von der Fabmatics GmbH gestellt. Unter der Führung des Smart Systems Hub werden im Rahmen der DPF und gemeinsam mit den Partnern Wandelbots sowie T-Systems MMS autonome Roboter im Kontext der Industrie 4.0 beschäftigt. Die zentralen Themen der Challenge erstrecken sich dabei von der Datenverarbeitung & Analyse, über Künstliche Intelligenz bis hin zur Robotik.

Die Aufgabe des Smart Systems Hub ist es, die für die Lösungsentwicklung notwendigen virtuellen und physischen Innovations[Frei]Räume bereit zu stellen, die Lösungsfindung und Produktentwicklung methodisch zu begleiten, das internationale Experten- und Entwicklerteam bereitzustellen und es im Sinne der formulierten Challenge zu orchestrieren.

Challenge und Umsetzung
Die zentralen Themen der Herausforderung (Industrie-Challenge) für die DPF#5 umfassen die Bereiche der Robotik, Datenverarbeitung- und Analyse und den sich hieraus ableitenden Geschäftsmodellen. Wir als "Challenge Owner" sind ein mittelständisches Hochtechnologieunternehmen, welches Automatisierungsequipment entwickelt, fertigt und in die Produktion weltweit führender Halbleiterhersteller integriert.

Die Fabmatics Robotiklösungen decken mit Transport, Sortierung und Sonderanwendungen große Teile der Automatisierungsbedarfe von Produktionsumgebungen jeglicher Chipgrößen ab.

Im Rahmen der Challenge werden sich die Projektpartner mit autonom fahrenden Robotern beschäftigen. Neben Anforderungen an deren Steuerungsumgebung wächst auch der Bedarf für weitere Use Cases auf Basis von Big Data bei Endkunden. Weltweit angespannte Auslastungssituationen stellen besondere Herausforderungen an die zentralen logistischen Prozesse von Tools und somit an Equipment-Lieferanten wie Fabmatics.

Fabmatics freut sich über die Gelegenheit, mit dem Innovationsnetzwerk – Smart Systems Hub -zusammenzuarbeiten, um die eigene digitale Agenda voranzubringen. Dank der agilen Co-Working-Methoden in der Digital Product Factory und der Expertise unserer Projektpartner T-Systems MMS und Wandelbots wird man mit einer hohen Schlagzahl lernen, Ergebnisse schaffen und die Challenge meistern!

Die Projektfortschritte teilt das Team des Smart Systems Hub regelmäßig bei LinkedIn und Twitter. Auch auf dem LinkedIn-Kanal von Fabmatics werden Sie auf dem Laufenden gehalten.

Dauer der Challenge: 1. März 2022 – 27. Mai 2022

Weiterführende Links

www.fabmatics.com 
www.smart-systems-hub.de 

Foto: Fabmatics