News

Critical Manufacturing: SwissSEM wählt Critical Manufacturing MES wegen seiner Stärke in der Halbleiterfertigung

Critical Manufacturing, führender Anbieter eines auf Industrie 4.0 ausgerichteten Manufacturing Execution Systems (MES), gab heute bekannt, dass SwissSEM das Unternehmen für die Optimierung seiner Produktionsprozesse ausgewählt hat. SwissSEM wurde 2019 gegründet und ist eine hundertprozentige Tochtergesellschaft der Saijing Technology Group. Sie verfügt über eine Produktionsstätte in Jiashan und ein technisches Forschungs- und Entwicklungsteam, das sich der Forschung und Entwicklung von IGBT-Chips und -Modulen widmet. Die Entscheidung für eine stärkere digitale Automatisierung beruhte auf der Notwendigkeit, die Betriebskosten zu senken und die Betriebseffizienz der hochkomplexen Produktionslinie zu verbessern.

Das neue Manufacturing Execution System (MES) von Critical Manufacturing liefert präzise Echtzeit-Informationen über die Produktionsprozesse und schafft damit die Grundlage für eine kontinuierliche Prozessverbesserung, höhere Qualität und geringere Kosten.

SwissSEM benötigte ein MES, das die Anforderungen der Halbleiterfertigung erfüllt und gleichzeitig mit ERP-, WMS-, EAP-, BPM- und anderen Systemen integriert werden kann, um genaue, zuverlässige und konsistente Daten und intelligente Managementziele zu gewährleisten. Die Entscheidung, alle Module von Critical Manufacturing MES in den Betrieb zu integrieren, fiel aufgrund der großen Anzahl erfolgreicher Anwendungsfälle in der Halbleiterindustrie, der Kernfunktionalität zur Unterstützung der komplexen, spezifischen und vielfältigen Anforderungen der Branche, der Fähigkeit zur schnellen und einfachen verteilten Implementierung und schrittweisen Bereitstellung von Modulen, die den Anforderungen des Kunden entsprechen, sowie der allgemeinen Kosteneffizienz.

Jerry Zhu, IT-Manager bei SwissSEM, kommentiert: "Wir erwarten, dass das Critical Manufacturing MES uns viele betriebliche Vorteile bringen wird. Wir wollten ein MES, das gut konzipiert und einheitlich ist. Zu unseren Projektzielen gehören die Beschleunigung der Verarbeitungseffizienz der einzelnen Prozessknoten, die Steigerung der betrieblichen Gesamteffizienz des Unternehmens, die Verbesserung der Produktausbeute und -qualität sowie die Erhöhung der Kundenzufriedenheit."

Fei Tao Li, Managing Director bei Critical Manufacturing Software (Suzhou) Co. sagt: "Dies ist ein spannendes Projekt für uns. SwissSEM hat eine klare Vorstellung davon, wie das Unternehmen in Zukunft arbeiten möchte, und unser MES bietet eine starke Plattform, auf der es aufbauen kann. Es wurde speziell für die komplexen Anforderungen der Halbleiterfertigung entwickelt und bietet sowohl die Kernfunktionalität als auch die Flexibilität, die sie für ihre Anlage benötigen."

Critical Manufacturing MES bietet eine modulare Lösung mit einer Vielzahl von fortschrittlichen Funktionen wie Rezepturverwaltung, Versuchsverwaltung, Send-ahead-Wafer-Szenarien, Wafer-Verwaltung und Probenahme. Die Lösung wurde entwickelt, um einen effizienten, zeitkritischen und zuverlässigen Betrieb, hohe Erträge, eine optimierte Anlagennutzung und eine flexible Produktion zu gewährleisten und gleichzeitig die schnelle Einführung neuer Produkte und das Lebenszyklusmanagement zu erleichtern.

Zhu fährt fort: "Die fortschrittlichen Datenmanagement-Funktionen der Critical Manufacturing Plattform haben uns besonders angesprochen. Wir müssen Daten aus vielen Systemen integrieren und wollen ein System, das zeitnahe, genaue und vollständige Informationen liefert, um unser Managementteam bei der Entscheidungsfindung zu unterstützen."

Das Critical Manufacturing MES bietet eine umfassende horizontale und vertikale Integration von Informationsflüssen mit kontextualisierten Daten und liefert so den nötigen Einblick zur Verbesserung von Flexibilität, Prozessen, Qualität und Ertrag. Es deckt alle Aspekte der Fertigung ab und bietet durch die Kombination von MES und Automatisierungsebenen einen einzigen Informationsfluss aus IT und Betriebstechnologie (OT), der eine vollständige Transparenz der Abläufe ermöglicht.

Zhu fasst zusammen: "Das MES wird das zentrale Unterstützungssystem für das Produktions- und Betriebsmanagement des Unternehmens sein. Letztendlich haben wir uns für ein System entschieden, das sich in der Halbleiterindustrie bewährt hat und von dem wir glauben, dass es die Kosten senken und gleichzeitig die betriebliche Effizienz steigern wird. Es wird uns eine starke Plattform bieten, um den starken Wettbewerbsvorteil unseres Unternehmens auch in Zukunft zu erhalten und auszubauen."

Über Critical Manufacturing

Critical Manufacturing, eine Tochtergesellschaft von ASM Pacific Technology, bietet das modernste, flexibelste und am besten konfigurierbare Manufacturing Execution System (MES) auf dem Markt. Das MES von Critical Manufacturing hilft Herstellern, strenge Anforderungen an die Rückverfolgbarkeit von Produkten und die Einhaltung von Vorschriften zu erfüllen, Risiken durch inhärente Closed-Loop-Qualität zu reduzieren, sich nahtlos in Unternehmenssysteme und die Fabrikautomatisierung zu integrieren und umfassende Informationen und Einblicke in die globalen Produktionsabläufe zu erhalten. Das Ergebnis: Unsere Kunden sind bereit für Industrie 4.0. Sie können effektiv und profitabel konkurrieren, indem sie ihre Betriebsabläufe jederzeit und überall an Veränderungen der Nachfrage, der Möglichkeiten oder der Anforderungen anpassen. Weitere Informationen finden Sie unter www.criticalmanufacturing.com.

Weiterführende Links

www.criticalmanufacturing.com