News

Fraunhofer IKTS: Feierliche Eröffnung des Leistungszentrums InSignA

  • Fraunhofer IKTS: Feierliche Eröffnung des Leistungszentrums InSignA
    Zur Eröffnungsveranstaltung entstand dieser »glänzende« Schnappschuss, der hoffentlich auch Sinnbild für eine erfolgreiche Zukunft des neuen Thüringer Leistungszentrums InSignA – Intelligente Signalanalyse- und Assistenzsysteme ist.

Am 29. Juni wurde am Fraunhofer-Institut für Digitale Medientechnologie IDMT in Ilmenau das Leistungszentrum InSignA feierlich eröffnet. Corona-bedingt konnte die offizielle Eröffnung erst ein Jahr nach dem eigentlichen Projektstart stattfinden. Im Leistungszentrum arbeiten bereits seit März 2021 fünf Thüringer Fraunhofer-Einrichtungen, die TU Ilmenau und das IMMS Institut für Mikroelektronik- und Mechatronik-Systeme gemeinnützige GmbH zusammen. Gemeinsam mit Unternehmen will das Leistungszentrum Lösungsansätze im Bereich der Sensorik und Signalanalyse in die Anwendung bringen. Das IKTS mit dem Batterie-Innovations- und Technologie-Center BITC in Arnstadt bringt sich unter anderem bei der Vorverarbeitung und Optimierung von Datensätzen ein.

Das Leistungszentrum will sich als Forschungs- und Entwicklungspartner für produzierende Unternehmen sowie für Energieversorger und Robotik-Firmen etablieren. Durch die enge Zusammenarbeit der Forschungseinrichtungen im Leistungszentrum mit kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) der Region sollen die Firmen eine direkte Unterstützung hinsichtlich ihrer Produktentwicklungen und Innovationen erhalten. Das Leistungszentrum InSignA – Intelligente Signalanalyse- und Assistenzsysteme ist die zweite Thüringer Initiative dieser Art – in Jena gibt es bereits das Leistungszentrum Photonik.

Der Einladung zur Eröffnungsveranstaltung folgten über 50 Vertreterinnen und Vertreter der regionalen Politik und Wirtschaft sowie Partner des Leistungszentrums InSignA und Repräsentantinnen und Repräsentanten der Fraunhofer-Gesellschaft und der TU Ilmenau. Unter den Gästen waren die Thüringer Staatssekretärin für Forschung, Innovation und Wirtschaftsförderung, Dr. Katja Böhler, der Direktor Forschung der Fraunhofer-Gesellschaft, Prof. Dr. Raoul Klingner, der Oberbürgermeister der Stadt Ilmenau, Dr. Daniel Schultheiß, sowie der Präsident der TU Ilmenau, Prof. Dr. Kai-Uwe Sattler. Unter den geladenen Gästen waren außerdem Vertretende von in der Region ansässigen Unternehmen und Industrieverbänden.

Weiterführende Links


www.ikts.fraunhofer.de 
www.leistungszentrum-insigna.de

Foto: Fraunhofer IDMT