News

Zeiss stattet drei Planetarien in Brasilien mit UNIVIEW und neuester Technik aus

  • In Brasilien vertrauen zahlreiche Planetarien der Technik von ZEISS, darunter drei Großplanetarien in Sao Paulo und Rio de Janeiro.
    Das Planetarium im brasilianischen Fortaleza ergänzt neue ZEISS Technik.

Drei Städte im brasilianischen Bundesstaat Ceará erhalten dieses Jahr mit UNIVIEW modernste Planetariumstechnik von ZEISS. UNIVIEW ist das Betriebssystem, mit dem die ZEISS Planetariumstechnik all ihre Darstellungen in Szene setzt. Die Städte Fortaleza und Sobral verfügen bereits über Planetarien mit ZEISS Technik, in Crato entsteht ein neues Sterntheater. Nach Abschluss der für den September geplanten Upgrades und Neuinstallationen werden alle drei Planetarien über eine einheitliche Ausstattung mit Hybridtechnik verfügen. In hybriden Projektionssystemen sind optisch-mechanischer Sternprojektor und digitale Projektion mit Hilfe von UNIVIEW gekoppelt. Das ermöglicht die digitale Projektion didaktischer und astronomischer Darstellungen synchron mit dem analogen Nachthimmel, dessen Brillanz Digitalsysteme nicht erzielen können. Die gemeinsame ZEISS Technik ermöglicht den drei Planetarien zukünftig einen direkten Programmaustausch.

Planetarium Fortaleza ergänzt neue ZEISS Technik
Das Planetarium im "Centro Dragao do Mar de Arte e Cultura"in Fortaleza nutzt seit seiner Eröffnung vor über 20 Jahren einen Sternprojektor von ZEISS. 2010 zog bereits das erste Hybrid-Projektionssystem in die 10,5-m-Kuppel des Kultur- und Bildungszentrums ein. Seither können Besucher nicht nur den irdischen Himmelsanblick in eindrucksvoller Simulation erleben, sondern auch in die Tiefen des Universums reisen. Die 2018 installierten ZEISS VELVET Projektoren für die digitale Projektion werden im Spätsommer auf moderne LED-Lichtquellen umgerüstet. Die Besucher werden hellere Projektionen und eine verbesserte Farbwiedergabe erleben, der Kunde spart zukünftig an Energie und den Kosten für einen regelmäßigen Lampenwechsel. Fortaleza sowie auch die beiden anderen Planetarien lizensieren neue Shows, die ab Herbst das Programmangebot erweitern werden.

Wiedereröffnung nach Brand
In Sobral hat ein Brand 2019 dazu geführt, dass das dortige Planetarium geschlossen werden musste. Es ist Bestandteil des "Museu do Eclipse", das seit 1999 an die Beobachtung der totalen Sonnenfinsternis 1919 in Sobral erinnert. Die Beobachtungsergebnisse bestätigten die Allgemeine Relativitätstheorie von Albert Einstein, der daraufhin weltweit berühmt wurde.

Die Wiedereröffnung des Planetariums ist auch hier mit Herbstbeginn 2022 geplant mit erneuerter Projektionstechnik von ZEISS und aktualisierter Software.

Neues Planetarium in Crato
In Crato entsteht ein neues Planetarium, ebenfalls mit 10,5 m Durchmesser. ZEISS liefert die gesamte Planetariumstechnik einschließlich Projektionskuppel, das Hybridsystem mit ZEISS SKYMASTER ZKP 4 LED Sternprojektor und einem 2-kanaligen ZEISS VELVET Fulldome-System sowie die Soundanlage.

In Brasilien vertrauen zahlreiche Planetarien der Technik von ZEISS, darunter drei Großplanetarien in Sao Paulo und Rio de Janeiro. Dank der modernen digitalen Projektionstechnik wandeln sich die Planetarien von einer astronomischen Bildungsstätte zu multimedialen Erlebnisstätten. Neben Themen rund um die Astronomie, locken auch neue Wissenschaftsthemen und Unterhaltungsprogramme immer mehr Besucher in die modernen Spielstätten.

Weiterführende Links

www.zeiss.de

Bild: Zeiss