News

AP&S: Erfolg durch Innovation

  • Schon vor einigen Jahren hat AP&S intensiv in die Forschung und Entwicklung des Projektes "Bearbeitung vom innovativen Rohstoff Siliziumcarbid (SiC)" investiert.
    AP&S International ist einer der weltweit führenden Anbietern von Batch- und Einzelwafer-Nassprozesslösungen für die Halbleiter-, MEMS- und Mikrostrukturierungsindustrie.

Gleich zwei Innovationspreise rundeten das Jahr 2021 für AP&S ab. Doch was steckt genau hinter dem Erfolg und dem Innovationsfokus bei AP&S? Werfen wir einen Blick hinter die Kulissen.

Als Anbieter von Sonderanlagen für die Halbeliterindustrie hatte AP&S 2021 alle Hände voll zu tun. Die Auftragslage ist so gut wie noch nie, allein im vergangenen Jahr wuchs die Belegschaft um 40 Mitarbeiter, weitere 20 Stellen sind ausgeschrieben und ein drittes Fertigungswerk in Donaueschingen ist in Entstehung. Die hohe Mikrochipnachfrage weltweit getrieben von der zunehmenden Digitalisierung, Elektromobilität und steigender Vernetzung (Internet of Things), sorgt für einen Boom in der Halbleiterbranche und hat direkte Auswirkungen auf AP&S. AP&S Kunden, die internationalen Halbleiterhersteller, bauen massiv Ihre Fertigungsmöglichkeiten aus. AP&S Nassprozessanlagen, welche zur Fertigung von Mikrochips eingesetzt werden, sind hoch gefragt.

"Ohne eine langfristige Innovationsstrategie und eine überdurchschnittliche Investition in Forschung und Entwicklung wären wir nicht da, wo wir aktuell stehen. Steigende Nachfrage nach Halbleitern hin oder her", erklärt Tobias Bausch CMO & CTO bei AP&S.  "Für unsere Kunden ist es entscheidend, dass die Produktionsanlagen einen hohen Durchsatz liefern, maximale Zuverlässigkeit im Prozess und somit eine hohe Ausbeute sicherstellen sowie eine hohe Flexibilität in der Anwendung bieten. D.h. diese Anforderungen gilt es zu erfüllen. Auf unseren Anlagen können Kunden zum Beispiel ohne jegliche Umbauten verschiedene Größen und Dicken von Wafern (dem Ausgangsstoff für Mikrochips) verarbeiten. Das heißt AP&S Kunden können schnell, flexibel und effizient auf die Nachfrage der Mikrochips reagieren und schnell sowie zuverlässig produzieren. Das zeichnet unsere Nassprozess-Anlagen aus. Technologische Trends rechtzeitig aufzugreifen und steigenden Anforderungen stets gewachsen zu sein – das ist der Schlüssel für unseren Erfolg und bedeutet Innovation für uns", führt Tobias Bausch CMO & CTO weiter aus.

Ein AP&S Best Practice Beispiel: Schon vor einigen Jahren hat AP&S intensiv in die Forschung und Entwicklung des Projektes "Bearbeitung vom innovativen Rohstoff Siliziumcarbid (SiC)" investiert. Wieso war das entscheidend? Dieser Rohstoff wird als Ausgangsstoff für Mikrochips immer bedeutender. Denn aus SiC werden Chips hergestellt, die insbesondere im Hinblick auf Elektro-Autos viel effizienter sind. SiC ermöglicht es z.B., dass eine Batterie in 30 Minuten zu 80 % geladen ist. Das ist mit Chips aus Silizium, dem klassischen Ausgangsstoff für Chips, einfach nicht möglich. Da AP&S hier erfolgreich umgesetzte Kundenprojekte und entsprechende Erfahrung vorweisen kann, bauen nun weitere Kunden auf dieses Know-how auf und profitieren von schneller Einführung dieser Prozesse in ihrer Fertigung.

Weiterführende Links


www.ap-s.de

Bild: AP&S