News

Air Liquide: Vereinbarung mit GlobalFoundries über die Lieferung von Gasen für die Halbleiterfertigung

  • Reinraum bei GlobalFoundries Dresden.
    Die Vereinbarung ermöglicht es Air Liquide, größere Mengen an Gasen an das Dresdner Werk von GF zu liefern, während GF seine Kapazitäten in Deutschland ausbaut, um die steigende Kundennachfrage nach Halbleitern zu befriedigen.

Die Air Liquide Electronics GmbH (ALE), Deutschland, hat heute bekannt gegeben, dass sie ihren bestehenden Vertrag mit GlobalFoundries (GF) über die Lieferung von hochreinen Gasen für die Fab 1 von GF in Dresden verlängert und erweitert hat. Die Vereinbarung umfasst sowohl Investitionen vor Ort als auch darüber hinausgehende Industriegase-Lieferungen.

Seit mehr als 20 Jahren beliefert Air Liquide die weltweiten Standorte von GF in Dresden, Singapur und den Vereinigten Staaten. Air Liquide produziert bereits Gase, insbesondere Stickstoff, direkt im Dresdner Werk von GF in vier On-Site-Anlagen und wird in den nächsten zwei Jahren in zwei weitere On-Site-Anlagen investieren. Die heutige Vereinbarung erweitert die Zusammenarbeit in Deutschland für die Lieferung von hochreinen verflüssigten Gasen wie Stickstoff, Sauerstoff, Argon, Helium, CO2 und Wasserstoff, die für die Halbleiterproduktion unerlässlich sind.

Die Vereinbarung ermöglicht es Air Liquide, größere Mengen an Gasen an das Dresdner Werk von GF zu liefern, während GF seine Kapazitäten in Deutschland ausbaut, um die steigende Kundennachfrage nach Halbleitern zu befriedigen. So kann Air Liquide das langfristige Wachstum von GF unterstützen. Wolfgang Steiner, Geschäftsführer der Air Liquide Electronics GmbH: "Dies ist ein wichtiger Meilenstein für unser Unternehmen, der das große Vertrauen unserer Kunden in unsere Partnerschaft zum Ausdruck bringt.

Dieser Vertrag ermöglicht es uns, bereits heute neue Mitarbeiter einzustellen, um das zukünftige Wachstum von GlobalFoundries zu unterstützen. Wir freuen uns, unsere langjährige Geschäftsbeziehung und Partnerschaft fortzuführen.” Dr. Manfred Horstmann, Vice President und General Manager von GF, Dresden: "In Zeiten einer beispiellosen Nachfrage nach Halbleitertechnologien ist die strategische Zusammenarbeit mit unseren Zulieferern von entscheidender Bedeutung, um die laufenden Bemühungen von GF zur Maximierung und Erweiterung der Produktion in unserem Werk in Dresden zu unterstützen. Unsere Vereinbarung mit Air Liquide trägt dazu bei, unseren Kunden in einer Zeit, in der dies wichtiger denn je ist, eine größere Kontinuität und Vorhersagbarkeit der Lieferkette zu bieten."

Weiterführende Links

www.airliquide.com

Bild: GlobalFoundries Dresden