News

Infineon: Übernahme des Startups Industrial Analytics – KI-gestützte Analyse von Maschinen und Industrieanlagen

Die Infineon Technologies AG steigt beim Berliner Startup Industrial Analytics ein. Damit stärkt Infineon sein Software- und Servicegeschäft im Bereich der Anwendung von Künstlicher Intelligenz zur vorausschauenden Analyse von Maschinen und Industrieanlagen. Infineon übernimmt 100% der Anteile an dem Unternehmen. Über die Höhe des Investments wurde Stillschweigen vereinbart.

"Industrial Analytics hat herausragende Kompetenzen im Bereich der vorausschauenden Analyse von Industriemaschinen und -anlagen mithilfe von künstlicher Intelligenz", sagte Peter Wawer, Präsident der Infineon-Division Industrial Power Control. "Gemeinsam wollen wir das Geschäft von Industrial Analytics weiter ausbauen und bieten den Industriekunden von Infineon künftig neue KI-Lösungen, die unser Halbleiterportfolio ergänzen."

"Gemeinsam mit Infineon können wir unseren Wachstumskurs der vergangenen Jahre beschleunigen", sagte Anja Vedder, Mitgründerin und Geschäftsführerin von Industrial Analytics. "Mit Infineon gewinnen wir nicht nur einen gewichtigen Partner, sondern auch Zugang zum Systemwissen von Infineon als einem führenden Halbleiterunternehmen. Davon werden wir enorm profitieren."

Industrial Analytics entwickelt Lösungen auf der Basis von Künstlicher Intelligenz, um zum Beispiel Anlagen zu überwachen und kritische Entwicklungen frühzeitig zu erkennen. So werden beispielsweise Schwingungen analysiert und ausgewertet. Die KI-Lösungen von Industrial Analytics werten dabei nicht nur Daten für die vorausschauende Wartung von Anlagen (predictive maintenance) aus, sondern geben auch Handlungsempfehlungen (prescriptive maintenance).

Über Infineon
Die Infineon Technologies AG ist ein weltweit führender Anbieter von Halbleiterlösungen, die das Leben einfacher, sicherer und umweltfreundlicher machen. Mikroelektronik von Infineon ist der Schlüssel für eine lebenswerte Zukunft. Mit weltweit rund 50.280 Beschäftigten erzielte das Unternehmen im Geschäftsjahr 2021 (Ende September) einen Umsatz von rund 11,1 Milliarden Euro.

Weiterführende Links

www.infineon.com