News

Bechtle: IT-Security-Team soll verdoppelt werden

Die Bechtle AG baut den strategischen Portfoliobereich IT-Security kräftig aus und will das bereits vorhandene Team durch Neueinstellungen und ein eigenes Qualifizierungsprogramm verdoppeln. Mit rund 300 zertifizierten IT-Security-Expertinnen und -Experten gehört Bechtle heute zu den Top drei der IT-Dienstleister in diesem Bereich in Deutschland. Mit der zunehmenden Häufigkeit und Komplexität von Cyberattacken auf Unternehmen aller Größen und Branchen sowie den öffentlichen Sektor ist die Nachfrage nach professionellen Dienstleistungen besonders in den vergangenen Monaten deutlich angestiegen. Bechtle begleitet Kunden mit umfassendem Know-how ganzheitlich: von der Beratung über die Implementierung bis hin zum Betrieb deckt der IT-Dienstleister die Disziplinen Prävention, Detektion und Reaktion von und auf Cyberangriffe ab.

Bechtle will die Ressourcen im Wachstumsmarkt IT-Security in allen Bereichen erweitern. Dazu zählen neben Cloud-, Application-, Datacenter-, Infrastruktur- und Perimeter- sowie Cyber-Security auch die Themen Datenschutz und Informationssicherheit, die allesamt eine steigende Nachfrage verzeichnen.

"Wir haben erstklassige Security-Expertinnen und -Experten an Bord, die einen ganz hervorragenden Job in einem überaus verantwortungsvollen und unternehmenskritischen Bereich machen. Der Bedarf unserer Kunden steigt aber mit hohem Tempo weiter an, sodass wir unsere Ressourcen in diesem wachsenden Zukunftsmarkt noch sehr deutlich ausbauen können", sagt Michael Guschlbauer, Vorstand IT-Systemhaus & Managed Services, Bechtle AG.

Bereits heute verfügt Bechtle über eine große Community innerhalb des Konzerns, die in 16 Competence Centern in den Systemhäusern der Bechtle Gruppe in Deutschland, Österreich und der Schweiz organisiert ist. Insgesamt halten die rund 300 Expertinnen und Experten mit technischem IT-Security-Profil mehr als 1.200 individuelle Zertifizierungen. Bechtle deckt dabei das umfassende Portfolio von über 50 Herstellern aus dem Security-Umfeld ab.

Zudem hat Bechtle ein besonderes, durch das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) durchgeführtes Qualifizierungsverfahren als APT-Response-Dienstleister erfolgreich abgeschlossen und unterstützt Kunden – darunter auch Betreiber Kritischer Infrastrukturen – bei der Abwehr und der Bewältigung von Angriffen (Advanced Persistent Threat, APT). Als Security-Dienstleister bietet Bechtle eine durchgängige 24x7-Erreichbarkeit an 365 Tagen im Jahr.

Derzeit sind über 200 Stellen in der DACH-Region ausgeschrieben – darunter Cyber Security Engineers, IT Consultants Security, IT-Cyber-Defense-Spezialist:innen und IT-Forensiker:innen. Daneben setzt Bechtle mit einem eigens aufgesetzten Qualifizierungsprogramm der Bechtle Akademie auch auf Quereinsteiger oder IT-Expert:innen aus anderen Fachrichtungen, um der wachsenden Nachfrage gerecht zu werden. Zusätzlich kooperiert Bechtle auch mit Hochschulen, um neue Talente zu gewinnen.

Weiterführende Links

www.bechtle.com