News

Critical Manufacturing MES: Anforderungen an die nächste Generation der Automobilelektronik erfüllen

Die Preh GmbH (Preh), ein führender Hersteller von Steuerungssystemen für Pkw und Nutzfahrzeuge sowie von Steuergeräten für die Elektromobilität, hat sich für Critical Manufacturing MES (Manufacturing Execution System) als globale Lösung zur Modernisierung seiner derzeitigen Produktionssysteme entschieden.  Critical Manufacturing MES wird in allen Bereichen der Produktion implementiert, einschließlich Spritzguss, Lackierung, SMT/SMD, Montagelinien sowie Verpackung und Versand. Es wird mit Anlagen, ERP- und anderen Systemen integriert, um eine Qualitätskontrolle in Echtzeit und eine deutlich verbesserte Produktionseffizienz zu ermöglichen.

 

 

Zhengxin "Charlie" Cai, CEO von Preh, kommentierte: "Das Critical Manufacturing MES ist ein wichtiger Teil unserer breit angelegten Digitalisierungsstrategie. Eine einzige, integrierte Steuerungslösung wird uns dabei helfen, die Effizienz, Qualität und Flexibilität unserer Produktion auf ein neues Niveau zu heben, und sie wird uns einen vollständigen Überblick über unsere Abläufe geben, um strategische Entscheidungen zu unterstützen. Dies ist ein wichtiger Schritt auf dem Weg zu einer intelligenten Fertigung und wird uns helfen, unsere Position als führender Anbieter innovativer Steuerungslösungen für die nächste Generation von Fahrzeugen zu behaupten."

Das MES wird zunächst an sechs Preh-Standorten in China, Deutschland, Mexiko, Portugal und Rumänien implementiert. Durch die enge Integration aller Anwendungen und physischen Fertigungssysteme wird es den Automatisierungsgrad deutlich erhöhen, die Produktionsgeschwindigkeit verbessern, Fehler reduzieren und durch weniger manuelle Eingriffe die Nutzung der Preh-Ressourcen optimieren.

Francisco Almada-Lobo, CEO von Critical Manufacturing, sagte: "Wir freuen uns, dass Preh Critical Manufacturing für diese wichtige globale Implementierung ausgewählt hat. Unser starker Produktfokus und unsere Erfahrung in der Elektronikindustrie bedeuten, dass Preh einen Großteil der benötigten Funktionalität 'out of the box' haben wird.  Die modulare, erweiterbare und offene Architektur des Systems bedeutet, dass es leicht an die spezifischen Anforderungen des Unternehmens und der einzelnen Standorte angepasst werden kann.

Durch die Zusammenführung aller Fertigungsdaten in einem einzigen System wird Preh von der vollständigen Transparenz der unternehmensweiten KPIs profitieren. Das MES wird tiefe Einblicke in die Prozesse bieten, um kontinuierliche Verbesserungen zu unterstützen. Ein klares Bild aller Fertigungsprozesse ohne Kommunikationslücken wird Preh in die Lage versetzen, Produktionsprobleme schnell zu erkennen und zu beheben und die Produktion flexibler umzuplanen, um die Kapazität vollständig zu optimieren.

Peter Jusko, Director Global Manufacturing bei Preh, sagte: "Wir waren auf der Suche nach einem System, das unsere Systeme und Daten wirklich zusammenführt, uns einen vollständigen globalen Überblick verschafft und eine Architektur bietet, die für die Implementierung von Industrie 4.0 geeignet ist. Wir waren beeindruckt von der Leistungsfähigkeit des Systems und den detaillierten Informationen, die uns Critical Manufacturing während unseres Auswahlprozesses zur Verfügung gestellt hat. Das neue MES wurde eindeutig für die Anforderungen der anspruchsvollen Elektronikfertigung entwickelt und wird uns in die Lage versetzen, an allen unseren Standorten als einheitliches globales Produktionsteam zu arbeiten."

Almada-Lobo fuhr fort: "Die detaillierte Bewertung, die Preh in ihrem MES-Auswahlverfahren vorgenommen hat, hat uns in eine starke Position gebracht. Die Stärke unseres MES besteht darin, dass es eine Plattform für den Erfolg der Industrie 4.0-Transformation bietet, indem es die modernsten Technologien mit inhärenter Agilität und Flexibilität integriert, die es den Herstellern ermöglicht, sich problemlos an Marktveränderungen und technologische Fortschritte anzupassen. Wir freuen uns darauf, Preh beim Aufbau seiner Produktionskapazitäten zu unterstützen, um alle zukünftigen Anforderungen zu erfüllen."

Jusko sagte: "Das System wird die Notwendigkeit von Papierprozessen und vielen manuellen Aufgaben beseitigen. Es ist hochgradig konfigurierbar und dennoch einfach zu bedienen und bietet uns neben umfangreichen Standardfunktionen die nötige Flexibilität, um uns an unsere interne Roadmap und Zeitpläne anzupassen."

Das MES bietet Echtzeit-Analysen und vollständige Rückverfolgbarkeit für alle Fertigungsprozesse. Die Benutzer erhalten korrekte, zeitnahe Informationen mit übersichtlichen Dashboards und einfach zu bedienenden Berichten, die eine fundierte, schnelle und fehlerfreie Ausführung ermöglichen.

Neben der globalen MES-Implementierung unterstützt Critical Manufacturing Preh auch bei der Einrichtung eines Kompetenzzentrums, das für die MES-Roadmap innerhalb der Preh-Organisation verantwortlich sein wird.

Jusko schloss: "Angesichts des schnellen Wandels in der Automobilindustrie wird uns das MES von Critical Manufacturing die Möglichkeit geben, weitere Innovationen zu entwickeln und führende Steuerungslösungen für die nächste Ära der Mobilität anzubieten."

Über Critical Manufacturing

Critical Manufacturing, eine Tochtergesellschaft von ASM Pacific Technology, bietet das modernste, flexibelste und am besten konfigurierbare Manufacturing Execution System (MES) auf dem Markt. Das MES von Critical Manufacturing hilft Herstellern dabei, strenge Anforderungen an die Rückverfolgbarkeit von Produkten und die Einhaltung von Vorschriften zu erfüllen, Risiken durch inhärente Closed-Loop-Qualität zu reduzieren, sich nahtlos in Unternehmenssysteme und die Fabrikautomatisierung zu integrieren und tiefgreifende Intelligenz und Transparenz der globalen Produktionsabläufe zu bieten.  Das Ergebnis: Unsere Kunden sind bereit für Industrie 4.0. Sie können effektiv und profitabel konkurrieren, indem sie ihre Betriebsabläufe jederzeit und überall an Veränderungen der Nachfrage, der Möglichkeiten oder der Anforderungen anpassen.

Über ASM Pacific Technology
Als weltweiter Technologie- und Marktführer entwickelt und liefert ASMPT (HKEX Stock Code: 0522) führende Lösungen und Materialien für die Halbleitermontage- und Verpackungsindustrie. Seine Lösungen für die Oberflächenmontage werden in einer Vielzahl von Endverbrauchermärkten eingesetzt, darunter Elektronik, mobile Kommunikation, Automobil, Industrie, LED und alternative Energien. Kontinuierliche Investitionen in Forschung und Entwicklung tragen dazu bei, unseren Kunden innovative und kosteneffiziente Lösungen und Systeme zur Verfügung zu stellen, mit denen sie eine höhere Produktivität, größere Zuverlässigkeit und verbesserte Qualität erzielen können.

ASMPT ist seit 1989 an der Börse in Hongkong notiert und gehört derzeit zu den Werten, die im Hang Seng Composite MidCap Index im Rahmen des Hang Seng Composite Size Indexes, im Hang Seng Composite Information Technology Industry Index im Rahmen des Hang Seng Composite Industry Indexes, im Hang Seng Hong Kong 35 Index und im Hang Seng Global Composite Index enthalten sind.

Weiterführende Links

www.criticalmanufacturing.com 
www.preh.com 
www.asmpacific.com