News

ams OSRAM: Branchenweit erster, ultrakleiner Umgebungslichtsensor mit UVA-Erkennung für tragbare und mobile Geräte

  • ams OSRAM: Branchenweit erster, ultrakleiner Umgebungslichtsensor mit UVA-Erkennung für tragbare und mobile Geräte
    Dank der extrem kurzen Integrationszeit detektiert der Sensor zuverlässig Umgebungslicht, auch wenn er unter OLED-Displays in Smartwatches eingebaut wird.
  • ams OSRAM: Branchenweit erster, ultrakleiner Umgebungslichtsensor mit UVA-Erkennung für tragbare und mobile Geräte
    Mit dem TSL2585 erweitert ams OSRAM sein umfangreiches Portfolio an Umgebungslichtsensoren um einen UV-A-Detektor.

ams OSRAM (SIX: AMS), ein weltweit führender Anbieter von optischen Lösungen, präsentiert einen Umgebungslichtsensor mit proprietärer UV-A-Lichterkennung. Die Überwachung von Vitaldaten wie Puls oder Sauerstoffsättigung im Blut über Smartphones und Smartwatches ist bereits seit einigen Jahren möglich. Der entsprechende UV-Kanal des TSL2585 von ams OSRAM detektiert die Menge an UV-A-Strahlung im natürlichen Sonnenlicht. So kann der Nutzer vor übermäßiger UV-A-Strahlung gewarnt werden. Dank seiner extrem kompakten Abmessungen ist der Sensor ideal für platzbeschränkte Wearables und andere mobile Anwendungen geeignet.

 

Während der UV-C-Anteil des Sonnenlichts von der Erdatmosphäre abgeblockt wird, erreichen UV-A- und UV-B-Strahlung die Erdoberfläche. UV-B-Strahlung durchdringt nur die oberen Hautschichten und ist für Sonnenbrand verantwortlich. UV-A-Strahlung, die etwa 90 % des UV-Anteils ausmacht, der die Erdoberfläche erreicht, dringt viel tiefer in die unteren Hautschichten ein und kann in einigen Fällen erhebliche gesundheitliche Folgen haben - von einer Schwächung des Bindegewebes bis hin zu einer schnelleren Alterung der Haut und einer höheren Wahrscheinlichkeit, an Hautkrebs zu erkranken. Mit Hilfe des neuen Umgebungslichtsensors von ams OSRAM können Smartwatch-Nutzer nun gewarnt werden, sobald die UV-A-Dosis in ihrer Umgebung zu hoch wird.

"Die kurze Integrationszeit und die hohe Empfindlichkeit des TSL2585 ermöglichen eine zuverlässige Erkennung des Umgebungslichts, selbst wenn es unter Materialien mit geringer Lichtdurchlässigkeit und OLED-Displays angebracht ist. Sein kleiner Formfaktor und sein Design bieten den Herstellern eine wesentlich größere Freiheit beim Industriedesign", sagte Barry Guo, Marketing Manager bei ams OSRAM. Der Umgebungslichtsensor nutzt die fortschrittlichen Interferenzfilter von ams OSRAM, die präzise auf jedes Photodiodenpixel aufgebracht werden, um einen 315nm-400nm UVA-Kanal, einen photopischen Kanal, der auf das menschliche Auge reagiert, und einen IR-Kanal zu erzeugen. Diese liefern wichtige Informationen für die Identifizierung von Innen- und Außenbereichen, die Berechnung des UV-Index und die Erkennung der Umgebungshelligkeit. Darüber hinaus unterstützt die einzigartige, an der Kante platzierte Photodiodenanordnung des TSL2585 ein sehr schmales µBezel-Design.

Der TSL2585 hat eine integrierte Lichtflimmererkennung auf dem Chip und ist mit drei Modulatoren mit einer schnellen Abtastrate von bis zu 14 kHz ausgestattet. Durch die Bereitstellung von Beleuchtungsstärke- und Umgebungslicht-Flackerinformationen für die Telefonkamera unterstützt er die schnelle automatische Belichtung der Smartphone-Kamera und die Beseitigung von Banding-Effekten, die durch Flimmern der Umgebungsbeleuchtung verursacht werden.

Die kompakten Abmessungen des extrem flachen Gehäuses von nur 2,0 mm x 1,0 mm x 0,35 mm ermöglichen platzsparende Systemdesigns, die Herstellern von extrem kompakten Geräten helfen. Der Sensor kann mit einer Spannung von 1,8V betrieben werden und verbraucht im inaktiven Zustand nur 0,7µA.

Über ams OSRAM

Die ams OSRAM Gruppe, bestehend aus den börsennotierten Unternehmen ams AG als Muttergesellschaft und OSRAM Licht AG, ist ein weltweit führender Anbieter von optischen Lösungen. Indem wir dem Licht Intelligenz und der Innovation Leidenschaft verleihen, bereichern wir das Leben der Menschen. Das ist es, was wir mit Sensing is Life meinen.

Mit mehr als 110 Jahren gemeinsamer Geschichte ist unser Kern durch Vorstellungskraft, tiefes technisches Know-how und die Fähigkeit definiert, globale industrielle Kapazitäten in Sensor- und Lichttechnologien bereitzustellen. Wir schaffen aufregende Innovationen, die es unseren Kunden in den Bereichen Konsumgüter, Automobil, Gesundheitswesen und Industrie ermöglichen, ihren Wettbewerbsvorteil zu wahren und Innovationen voranzutreiben, die die Lebensqualität in Bezug auf Gesundheit, Sicherheit und Komfort deutlich verbessern und gleichzeitig die Auswirkungen auf die Umwelt verringern.

Unsere rund 27.000 Mitarbeiter weltweit konzentrieren sich auf Innovationen in den Bereichen Sensorik, Beleuchtung und Visualisierung, um Reisen sicherer, medizinische Diagnosen präziser und die tägliche Kommunikation erlebnisreicher zu machen. Unsere Arbeit schafft Technologien für bahnbrechende Anwendungen, was sich in über 15.000 erteilten und angemeldeten Patenten widerspiegelt. Die Gruppe mit Hauptsitz in Premstätten/Graz (Österreich) und einem Co-Headquarter in München (Deutschland) erwirtschaftet im Jahr 2020 einen Gesamtumsatz von mehr als 5 Mrd. USD (pro-forma).

Weiterführende Links

www.ams-osram.com

Foto: ams OSRAM