News

Infineon: Halbleiterunternehmen tritt dem Board of Directors der Connectivity Standards Alliance bei

Die Connectivity Standards Alliance (CSA) und die Infineon Technologies AG (FSE: IFX / OTCQX: IFNNY), ein weltweit führender Anbieter von Halbleiterlösungen, haben heute bekannt gegeben, dass Infineon dem Board of Directors der Alliance als Promoter-Mitglied beitreten wird. Die CSA ist eine Organisation mit mehr als 400 Unternehmen, die gemeinsam daran arbeiten, das Internet der Dinge (IoT) durch technologische Standards zu vereinfachen und zu harmonisieren. Infineon wird im Vorstand der CSA von Skip Ashton vertreten sein, einem langjährigen Verfechter von Standards im Bereich IoT. Ashton war bereits in führenden Positionen bei der Zigbee Alliance und der Thread Group tätig und arbeitet als Distinguished Engineer bei Infineon.

Die bedeutende Rolle innerhalb der CSA unterstreicht das Engagement von Infineon, globale offene Standards zu fördern und die Zukunft des IoT zu gestalten. So werden die Stärken des Unternehmens in den Bereichen Smart Home und Sicherheit die Arbeitsgruppe Matter sowie die Alliance insgesamt um wertvolle Erfahrungen und Führung bereichern.

"Mit der Übernahme einer größeren Führungsrolle in der Connectivity Standards Alliance werden wir die Zukunft des IoT mitgestalten und aktiv zur Entwicklung von offenen Standards weltweit beitragen. Hierzu gehören wichtige Initiativen wie Matter, die darauf abzielen, das volle Potenzial des Smart Home für Verbraucher zu erschließen", sagt Thomas Rosteck, President der Connected Secure Systems Division von Infineon Technologies. Wir freuen uns auf die großartige Gelegenheit, mit dieser wachsenden Gruppe von Unternehmen der Spitzentechnologie und Vordenkern zusammenzuarbeiten, um unsere gemeinsame Mission voranzutreiben, das Internet der Dinge heute und morgen auf sichere Weise zu vernetzen."

Infineon hat seit dem Beitritt zur CSA im Jahr 2020 in kürzester Zeit einen positiven Einfluss ausgeübt und globales Expertenwissen im Bereich IoT und Halbleiterlösungen eingebracht. Hiervon profitieren zentrale Arbeitsgruppen wie Matter, Zigbee und Access Control. Das Unternehmen hat sich insbesondere aktiv an der Arbeit an Matter beteiligt – der neuen gemeinsamen Sprache für das Smart Home, die von über 200 weltweit agierenden Unternehmen unterstützt wird. Das breite Portfolio von Infineon an Matter-unterstützenden Lösungen umfasst AIROC™ Wi-Fi® und PSoC™ 6 MCUs, AIROC Bluetooth® und in Kürze AIROC Bluetooth LE & 802.15.4.

"Jeden Tag kommen die Mitglieder der Alliance zusammen, um unsere führenden IoT-Standards zu verbessern und zu erweitern und damit die Basis für das Internet der Dinge zu legen", sagt Tobin Richardson, Präsident und CEO der CSA. "Infineon hat in der Alliance sofort Fuß gefasst und entscheidende Beiträge zu unseren Arbeitsgruppen geleistet. Wir begrüßen es sehr, dass Infineon als Promoter-Mitglied in den CSA-Vorstand aufgenommen wurde und freuen uns darauf, diese Zusammenarbeit weiter auszubauen, um auf eine besser vernetzte Zukunft hinzuarbeiten."

Über die Connectivity Standards Alliance

Die Connectivity Standards Alliance, ehemals Zigbee Alliance, ist die Grundlage und Zukunft des Internets der Dinge (IoT), sie wurde 2002 gegründete. Ihre breit aufgestellten globalen Mitglieder arbeiten gemeinsam an der Konzeption und Weiterentwicklung universeller offener Standards für Produkte, die unsere Lebens-, Arbeits- und Spielweise verändern. Mit der umfassenden und vielfältigen Expertise der Mitglieder, robusten Zertifizierungsprogrammen und einem umfassenden Angebot an offenen IoT-Lösungen ist die Allianz führend in der Bewegung hin zu einer intuitiveren, fantasievolleren und nützlicheren Welt.

Weiterführende Links

www.infineon.com 
www.csa-iot.org