News

TU Dresden: Exzellenzcluster CeTI der TU Dresden startet Online-Schulmodule

Dass der souveräne Umgang mit digitalen Technologien wichtig ist, zeigt sich gerade jetzt in der Corona-Pandemie. Das Exzellenzcluster CeTI hat aus diesem Grund ein Projekt zur Nachwuchsförderung gestartet, um die MINT-Bildung an Schulen zu stärken. Die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler von CeTI haben gemeinsam mit Stipendiatinnen und Stipendiaten des Schaufler Lab@TU Dresden, ausgebildeten Lehrkräften sowie Psychologinnen und Psychologen digitale Unterrichtsmodule entwickelt, die taktiles Internet, künstliche Intelligenz und die Möglichkeiten der Digitalisierung verständlich machen.

Was zunächst kompliziert und nicht ganz greifbar klingt, kann einfach erklärt werden. Am Exzellenzcluster "Centre for Tactile Internet with Human-in-the-Loop" forschen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler an neuartigen Technologien für die Medizin, die Industrie und das Internet der Fähigkeiten, die durch Echtzeitfeedback und Interaktion möglich werden. Mehr als 80 internationale Forscherinnen und Forscher aus verschiedenen Disziplinen wie Elektro- und Kommunikationstechnik, Informatik, Neurowissenschaften, Medizin und Psychologie arbeiten gemeinsam daran, dass diese Kommunikation zwischen Mensch und Maschine in Echtzeit funktioniert und anwenderfreundlich ist. So können bspw. KI-gestützte Operationen verbessert und neue Lernkonzepte erforscht werden. Bis diese Technologien jedoch vollumfänglich verfügbar und umsetzbar sind, nimmt das Exzellenzcluster CeTI gemeinsam mit dem Schaufler Lab@TU Dresden bereits heute die Anwenderinnen und Anwender von morgen auf diesem Weg mit.

Das gemeinsam entwickelte Programm setzt sich aus digitalen Unterrichtsmodulen zusammen, die auf die sächsischen Lehrpläne in den Fächern Mathematik, Deutsch, Ethik, Informatik oder Physik abgestimmt sind. Es vermittelt Schülerinnen und Schülern Kenntnisse über die unterschiedlichen Aspekte der Digitalisierung: Bringt der Roboter zukünftig den Müll raus, diskriminiert Künstliche Intelligenz oder wie programmiert man ein eigenes Handyspiel, sind nur einige Themen davon. Carlotta Schua hat schon im Rahmen der Girls‘ Day Akademie Dresden daran teilgenommen und war begeistert: "Ich fand das Angebot von CeTI sehr informativ und ansprechend. Es war sehr gut gestaltet, zum Beispiel die kleine Gruppenaufgabe, die wir allein lösen mussten, fand ich toll und der Vortrag war äußerst interessant."

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler führen die Module, die auf je eine Doppelstunde zugeschnitten sind, gemeinsam mit Lehramtsstudierenden der TU Dresden sowie Stipendiatinnen und Stipendiaten des Schaufler Lab@TU Dresden durch. Somit werden die Lehrkräfte der Schulen bei der Stundenplanung und im Unterricht entlastet, während sich die Schülerinnen und Schüler auf spannende und interaktive Weise mit aktuellen Fragestellungen des taktilen Internets auseinandersetzen können.  Zugleich eröffnet es jungen Menschen einen unmittelbaren und schwellenarmen Zugang zu Forschung und Wissenschaft sowie den STEM-Disziplinen.

Centre for Tactile Internet with Human-in-the-Loop
Das Exzellenzcluster "Centre for Tactile Internet with Human-in-the-Loop" der TU Dresden beschäftigt sich seit 2019 mit der Erforschung der Mensch-Maschine-Interaktion. Dabei werden neuartige Technologien für die Medizin, die Industrie und das Internet of Skills erforscht. Wie werden wir in Zukunft lernen, wie wird sich unsere Arbeitswelt verändern und wie können wir ältere Menschen unterstützen? Das sind Fragen, denen sich die Forschenden stellen. Ziel ist es zukünftig Fähigkeiten für Menschen, unabhängig von Alter, Geschlecht, kulturellem Background oder körperlichen Beeinträchtigen zu demokratisieren und für jeden frei zugänglich zu machen. Mehr als 80 internationale Forscher:innen aus den Bereichen Elektro- und Kommunikationstechnik, Informatik, Neurowissenschaften, Medizin und Psychologie arbeiten gemeinsam an diesen Fragestellungen. Das Forschungscluster wird von der DFG im Rahmen der Exzellenzstrategie gefördert.

Schaufler Lab@TU Dresden
Das Schaufler Lab@TU Dresden ist ein gemeinsam von TU Dresden und THE SCHAUFLER FOUNDATION initiiertes lebendiges Forum für den zukunftsweisenden Dialog zwischen Wissenschaft, Kunst und Gesellschaft. Das Lab besteht aus den zwei Säulen Schaufler Kolleg@TU Dresden und Schaufler Residency@TU Dresden. Über Fachgrenzen hinweg hinterfragen hier junge Wissenschaftler:innen und Künstler:innen gemeinsam aktuelle Technologien, deren Ursprünge und Auswirkungen in der modernen Lebenswelt. Das CeTI ist neben dem ScaDS.AI sowie Institutionen aus dem Kulturbereich einer der Hauptpartner des Projekts. tu-dresden.de/gsw/schauflerlab

Weiterführende Links

www.tu-dresden.de   
https://ceti.tu-dresden.de