News

Siemens: 23 Forscher ausgezeichnet, die für 1.450 Erfindungen verantwortlich sind

Siemens hat 23 besonders findige Forscher als "Erfinder des Jahres 2019" ausgezeichnet. Die Wissenschaftler sind insgesamt für rund 1.450 Erfindungen und 1.500 erteilte Einzelpatente verantwortlich. Ein Großteil der Erfinder kommt aus Deutschland, die weiteren stammen aus den USA, Russland, China, Großbritannien, Spanien, Italien und Rumänien. Ihre Erfindungen decken das gesamte Spektrum von Siemens ab. Das reicht von einer 3D-Animation für die Früherkennung von Brustkrebs, über eine neue Lösung, mit der ältere Bahnstrecken elektrifiziert werden können, ohne Brücken und Tunnel umbauen zu müssen, bis hin zu einem nur postkartengroßen Modul für Industriesteuerungen, das mit Künstlicher Intelligenz arbeitet – und so die Automatisierung in Fabrikhallen revolutionieren kann.

"Forschung, Technologie und Innovation halten Siemens seit mehr als 170 Jahren zusammen und werden auch künftig ein wichtiges Bindeglied der drei Siemens-Unternehmen sein und den Markenkern stärken", sagte Roland Busch, stellvertretender Vorstandsvorsitzender der Siemens AG. "Unsere Erfinder arbeiten konkret an den großen Herausforderungen unserer Zeit. Sie legen die Grundlage für Fortschritt und schaffen nachhaltige Werte für unsere Kunden und die Gesellschaft – das ist der Zweck von Siemens."

Die Auszeichnung vergibt Siemens seit 1995 jährlich an herausragende Forscher und Entwickler des Hauses, deren Erfindungen in erheblichem Maße zum Unternehmenserfolg beitragen. Seit 2016 wird die Auszeichnung auch an Forscher außerhalb des Unternehmens vergeben.

Siemens hat im Geschäftsjahr 2019 weltweit rund 3.750 Patente eingereicht. Insgesamt hält das Unternehmen über 68.000 erteilte Patente. Mitarbeiter haben in dem Zeitraum 6.850 Erfindungen gemeldet – bezogen auf 220 Arbeitstage sind das circa 31 Erfindungen pro Tag. Im Jahr 2018 hat Siemens die meisten Patente von allen Unternehmen in Europa angemeldet und ist damit Spitzenreiter im Anmelder-Ranking des Europäischen Patentamtes.

Über Siemens
Die Siemens AG ist ein führender internationaler Technologiekonzern, der seit mehr als 170 Jahren für technische Leistungsfähigkeit, Innovation, Qualität, Zuverlässigkeit und Internationalität steht. Das Unternehmen ist weltweit aktiv, und zwar schwerpunktmäßig auf den Gebieten Stromerzeugung und -verteilung, intelligente Infrastruktur bei Gebäuden und dezentralen Energiesystemen sowie Automatisierung und Digitalisierung in der Prozess- und Fertigungsindustrie. Durch das eigenständig geführte Unternehmen Siemens Mobility, einer der führenden Anbieter intelligenter Mobilitätslösungen für den Schienen- und Straßenverkehr, gestaltet Siemens außerdem den Weltmarkt für Personen- und Güterverkehr.

Über die Mehrheitsbeteiligungen an den börsennotierten Unternehmen Siemens Healthineers und Siemens Gamesa Renewable Energy gehört Siemens zudem zu den weltweit führenden Anbietern von Medizintechnik und digitalen Gesundheitsservices sowie umweltfreundlichen Lösungen für die On- und Offshore-Windkrafterzeugung. Im Geschäftsjahr 2019, das am 30. September 2019 endete, erzielte Siemens einen Umsatz von 86,8 Milliarden Euro und einen Gewinn nach Steuern von 5,6 Milliarden Euro. Ende September 2019 hatte das Unternehmen weltweit rund 385.000 Beschäftigte.

Weiterführende Links


www.siemens.com