News

Infineon: Geschützte Kommunikation innerhalb der vernetzten Fabrik und zur Cloud

  • Infineon: Geschützte Kommunikation innerhalb der vernetzten Fabrik und zur Cloud
    Das OPTIGA™ TPM SLM 9670 schützt die Geräteidentität und -integrität von Industrie-PCs, Server, Industriesteuerungen oder Edge-Gateways.

Die Infineon Technologies AG präsentiert auf der Hannover Messe (1.-5. April 2019) das weltweite erste Trusted Platform Module (TPM) speziell für industrielle Anwendungen. Das OPTIGA™ TPM SLM 9670 schützt die Geräteidentität und -integrität von Industrie-PCs, Server, Industriesteuerungen oder Edge-Gateways. Es kontrolliert den Zugriff auf sensible Daten an Schlüsselpositionen in der vernetzten und automatisierten Fabrik und an der Schnittstelle zur Cloud.

Das TPM fungiert als Tresor für sensible Daten in vernetzten Geräten und senkt das Risiko von Datenverlusten und Produktionsausfällen durch Cyberangriffe. Doch Anwender profitieren nicht nur in puncto Sicherheit: TPMs helfen industrielle Anwendungen schneller auf den Markt zu bringen und Kosten einzusparen. Durch die Nutzung von auditierten und zertifizierten TPMs können Hersteller von industriellen Geräten höhere Sicherheitslevel gemäß dem IEC 62443* Standard erreichen und ihre Zertifizierungsprozesse beschleunigen. Darüber hinaus können sie durch Fernwartung mittels abgesicherter Software-Updates die Kosten für die Instandhaltung der Geräte senken.

Das OPTIGA TPM SLM 9670 entspricht dem TPM 2.0 Standard der Trusted Computing Group und wird von einem unabhängigen Prüflabor nach Common Criteria** zertifiziert. Mit einer Lebensdauer von 20 Jahren und der Updatefähigkeit der Firmware auf dem Chip, ist das TPM langfristigen Sicherheitsrisiken, die im industriellen Umfeld auftreten können, gewachsen. Es bietet einen erweiterten Temperaturbereich von -40° bis 105° Celsius und erfüllt zudem die hohen Anforderungen der Industrie in puncto Robustheit und Qualität: Das TPM SLM 9670 ist entsprechend dem Industriestandard JEDEC JESD47 qualifiziert.

Verfügbarkeit
Das OPTIGA TPM SLM 9670 wird in der sicherheitszertifizierten Fertigung von Infineon in Deutschland hergestellt und ist ab dem zweiten Halbjahr 2019 im Volumen verfügbar.

Infineon auf der Hannover Messe

Mit dem Internet der Dinge wachsen die Anwendungsfelder für das TPM. Infineon bietet mit der umfassenden OPTIGA TPM-Produktfamilie anwendungsspezifische Lösungen für Business-PCs und Router, vernetzte Fahrzeuge oder Cloud-Anwendungen.

Das OPTIGA TPM SLM 9670 wird erstmals auf der Hannover Messe, der Weltleitmesse für die Industrie, präsentiert. Am Stand von Amazon Web Services (Halle 6, Stand F46) zeigt Infineon verschiedene Produkte und einen Demonstrator für die energieeffiziente und gesicherte vernetzte Produktion. Die Demo umfasst auch ein Edge-Gateway, das aufgrund seiner zentralen und sicherheitskritischen Funktion in industriellen Netzwerken ein perfekter Ort für die starke Sicherheit des OPTIGA TPM SLM 9670 ist.

* Die internationale Normenreihe IEC 62443 definiert Anforderungen an die IT-Sicherheit von industriellen Kommunikationsnetzen.
**Common Criteria ist ein internationaler Standard zur Prüfung und Bewertung der Sicherheitseigenschaften von IT-Produkten.


Weiterführende Links

www.infineon.com 
www.infineon.com/industrial-tpm

Foto: Infineon