News

BSI: Neuauflage des Cloud Computing Compliance Criteria Catologue

Im Jahr 2016 hat das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) den Cloud Computing Compliance Criteria Catologue (C5) veröffentlicht. Er definiert eine Basislinie für die Sicherheit von Cloud-Diensten, deren Einhaltung Anbieter mittels Testat gegenüber Kunden nachweisen können. Inzwischen ist der C5 ein etablierter Standard im Markt, mit dem viele Cloud-Anbieter, Kunden und Prüfer Erfahrung sammeln konnten. Da Cloud-Techniken schnellen Innovationen unterworfen sind, wurde eine Aktualisierung des C5 notwendig. Inzwischen ist die öffentliche Kommentierungsphase für die Überarbeitung des C5 abgeschlossen. Nun wird das Dokument zur neuen Version C5:2020 finalisiert.

 

 

Die Aktualisierungen umfassen sowohl die formalen Regelungen als auch insbesondere die Kriterien des C5, die an den aktuellen Stand der Technik angepasst wurden.

Am 21. Januar 2020 wird das BSI den C5 in der Endversion vorstellen. Die Vorstellung des C5:2020 wird in eine Veranstaltung eingebettet, in der neben den Neuerungen auch weitergehende, interessante Informationen rund um das Thema "Sicherheit im Cloud Computing“ kommuniziert werden. Die Veranstaltung findet in den Räumlichkeiten der PwC GmbH in Frankfurt am Main statt.

Weiterführende Links

www.bsi.bund.de 
Anforderungskatalog Cloud Computing (C5)