Branchennews

Heliatek: Serienproduktion von organischen Solarfolien

  • Heliatek: Einweihungsfeier der Serienproduktion von organischen Solarfolien von Heliatek
    Symbolische Inbetriebnahme der Produktionslinie von Heliatek.

Michael Kretschmer, Ministerpräsident des Freistaates Sachsen, Dirk Hilbert, Bürgermeister von Dresden, weihten am 20. August in Anwesenheit von Vertretern der Heliatek-Aktionäre, Lieferantenpartner, der Wirtschaft und der Presse die hochmoderne Heliatek-Massenproduktionsanlage für organischen Solarfolien offiziell ein. Die Gäste erhielten einen umfassenden Rundgang durch die neue Produktionslinie, der mit einer symbolischen Inbetriebnahme der Anlage endete. "Mit der Eröffnung der Produktionsstätte hat Heliatek den Wandel von der Forschung zur Herstellung hochinnovativer Produkte erfolgreich gemeistert. Aus Dresden werden organische Solarfolien für eine saubere und nachhaltige Energieerzeugung auf der ganzen Welt sorgen. Dies unterstreicht das hohe Innovationspotenzial im Freistaat und stärkt den Wirtschaftsstandort Sachsen", sagte Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer.

 

 

 

"Mit der Inbetriebnahme unserer neuen Produktionslinie setzen wir einen neuen Meilenstein in der Geschichte von Heliatek und der Herstellung von organischen Solarlösungen", sagt Guido van Tartwijk, CEO von Heliatek.

Mit der neuen Produktionslinie wird Heliatek Mitte 2020 mit der Produktion von industrietauglichen Solarfolien beginnen und diese an erste strategische Kunden in verschiedenen Regionen, darunter Deutschland, liefern. "Wir haben nun die Kernproduktionsmaschinen installiert und arbeiten derzeit daran, sie in Richtung einer großvolumigen Rolle-zu-Rolle-Massenproduktion zu entwickeln", sagt Michael Eberspächer, COO bei Heliatek. Die Produktionslinie von Heliatek ist für eine maximale Kapazität von 1 Million Quadratmeter Solarfolien ausgelegt.

Im Anschluss an die Feierlichkeiten fand ein Rundtischgespräch mit Premierminister Kretschmer, CEO Guido van Tartwijk und Heliatek-Gründer Prof. Dr. Karl Leo unter der Leitung von Dominik Gronarz, Geschäftsführer von OES (Organic Electronics Saxony), statt. Die Teilnehmer diskutierten die Herausforderungen der Wirtschaft und des Klimawandels in Sachsen.

Über Heliatek
Als Technologieführer in der organischen Photovoltaik entwickelt, produziert und vertreibt Heliatek industrielle organische PV-Solarlösungen für nahezu jede Gebäudeoberfläche (horizontal, vertikal, gebogen, starr und flexibel). Heliatek steht für Energielösungen, die für verschiedene traditionelle Anwendungen konzipiert sind und aufgrund ihrer einzigartigen Eigenschaften bisher nicht möglich waren - sie sind ultraleicht, flexibel und wirklich grün. HeliaSol® ist eine gebrauchsfertige Lösung, ideal für die Nachrüstung bestehender Gebäude. HeliaFilm® ist eine maßgeschneiderte Solarfolie für Unternehmen der Bau- und Baustoffindustrie, die sich in ihre Fassaden- oder Dachsystem-Produkte integrieren lassen. Heliatek beschäftigt derzeit rund 150 Mitarbeiter an den Standorten Dresden und Ulm in Deutschland.

Der Freistaat Sachsen, die Bundesrepublik Deutschland und die Europäische Union förderten Forschung und Entwicklung sowie die Installation der Produktionstechnik.

Weiterführende Links

www.heliatek.com

Foto: Heliatek