News

Adenso: Rollbares Glas mit dünnen Schichten für flexible Elektronik

  • Adenso: Rollbares Glas mit dünnen Schichten für flexible Elektronik
    Ultradünnes Glas – dünner als ein menschliches Haar und deshalb rollbar – ist ein neuartiges Substrat und Kunststoffen weitaus überlegen.

Ultradünnes Glas – dünner als ein menschliches Haar und deshalb rollbar – ist ein neuartiges Substrat und Kunststoffen weitaus überlegen. Zu den wesentlichen Vorteilen zählen die hermetische Dichtheit gegen Feuchtigkeit und Sauerstoff, eine hohe chemische Beständigkeit, ideale Isolation und hervorragende optische Eigenschaften sowie eine hohe Flächenstabilität. Eine Grundvoraussetzung für eine kostengünstige und großvolumige Produktion von IoE-Anwendungen ist das Handling von ultradünnen Gläsern mit einem Rollensystem (R2R). "Dieses Schlüsselproblem konnte durch Kreativität und zahlreiche Versuchsreihen erfolgreich gemeistert werden", erklärt Uwe Beier, Geschäftsführer und Leiter des Programmbereiches Flexible Materialien.

"Durch die gewonnenen Erkenntnisse ist es nun möglich, dünne Schichten für glasbasierte Flex-Elektronik in einem kompakten Prozessmodul aufzubringen. Damit steht dem Markt eine Anlagenplattform zur Verfügung, auf der Prozesse für dieses neue Substrat schnell und effizient entwickelt werden können", so Beier weiter.

Die Aufgaben entlang der Wertschöpfungskette: Material – R2R-Handling – Prozessierung - Produkt sind derartig komplex, dass diese vorteilhafter Weise in engverzahnten Kooperationen umgesetzt werden: "Glücklicherweise sind in unserem Netzwerk alle notwendigen Technologien vorhanden" erklärt Beier überzeugend – "und mit dem Organic Electronic Saxony (OES) haben wir einen international erfahrenen Netzwerkpartner, der bei der Anbahnung von Geschäftsverbindungen kompetente Unterstützung liefert".

Technologiepartner:

  • Nippon Electric Glas
  • G-Leaf
  • Creavac
  • OES

"Wir sind entschlossen, mit den Vorteilen dieses neuen Substrates vollkommen neue Anwendungen zu erschließen", erklärt Beier weiter: "Die Vision des Internet of Everything (IoE) wird damit greifbar und zur allumfassenden Realität".

Über Adenso
Adenso entwickelt Konzepte für die Be- und Verarbeitung von flexiblen Materialien – für heute, morgen und übermorgen. Von Prototyp- über Forschungs- bis hin zu hochproduktiven Industrieanlagen beschäftigen die Entwicklungsingenieure dabei diese wesentliche Fragen: Welche alternativen Möglichkeiten der Bahnführung und Prozesssierung gibt es? Wie setzt man diese am sinnvollsten um? Wie kann man diese zukünftig für industrielle Anwendungen nutzen? 

Weiterführende Links

www.adenso.de 
www.UTG.solutions 

Foto: Adenso