News

camLine: Richtfest für das neue Firmengebäude der camLine-Unternehmensgruppe in Dresden Nord

  • camLine: Richtfest für das neue Firmengebäude der camLine-Unternehmensgruppe in Dresden Nord
    Das Software-Unternehmen camLine feiert am 5. Juli Richtfest für das neue Bürogebäude am Standort Dresden.

Der Rohbau steht, der Dachstuhl ist errichtet: Das Software-Unternehmen camLine feiert am 5. Juli Richtfest für das neue Bürogebäude am Standort Dresden. Die Arbeiten liegen im Zeitplan, so dass die Mitarbeiter voraussichtlich Ende des Jahres in die neuen Räume einziehen werden. CamLine Dresden ist seit der Gründung vor vier Jahren so stark gewachsen, dass die angemieteten Räumlichkeiten in der Innenstadt nicht mehr ausreichen. Durch camLine Dresden ist es der camLine Gruppe gelungen, die Marktposition innerhalb der Photovoltaik- und Mikroelektronikbranche weltweit weiter auszubauen.

 

 

Dass sich die Unternehmensgruppe nun entschieden hat, am Standort Dresden zu bauen, sei ein klares Signal, sowohl an die Kunden als auch an die eigenen Mitarbeiter, sagen die Geschäftsführer Andreas Strauch und Frank Bölstler der camLine Dresden. Mithilfe der camLine Dresden habe die camLine Gruppe neue Märkte u. a. in der Medizintechnik erschlossen und sei so ingesamt signifikant gewachsen. Für die Kunden bedeutet diese zukunftsorientierte Investition zudem die Sicherheit, dass hinter dem noch jungen Standort camLine Dresden eine starke und finanzkräftige Firmengruppe stehe. "Es ist eine strategische und bewusste Entscheidung in den Standort Dresden zu investieren; wir alle sehen das Potenzial, noch weiter zu wachsen", so die Geschäftsführer der camLine Dresden. Diese Möglichkeit sei mit dem neuem camLine Bürogebäude nun gegeben.

"Wir haben uns für einen sehr guten Standort entschieden und befinden uns in bester Gesellschaft", betont Heinz Linsmaier, Vorstandsvorsitzender der camLine Holding AG und verwies auf die benachbarten Firmen in Dresden Nord. Der Standort biete zudem eine "hervorragende Infrastruktur" direkt am Flughafen und dem Autobahndreieck Dresden Nord.

Als Generalunternehmer für die Konzeption, Planung und Bauausführung ist die Firma Vollack zuständig. Flächendeckend gekühlt und belüftet, wird das Gebäude technisch und gestalterisch für eine angenehme Atmosphäre sorgen. Der Rekreationsbereich mit angeschlossener Dachterrasse gibt zudem Freiraum für den wichtigen Ausgleich zwischen konzentrierter und kreativer Arbeit.

Weiterführende Links


www.camline.com