News

NI: Testplattform für 5G

National Instruments (Nasdaq: NATI) trägt mit seiner softwarezentrierten Plattform zu einer schnelleren Entwicklung leistungsstarker automatisierter Mess- und automatisierter Prüfsysteme bei. Das Unternehmen gibt heute die Zusammenarbeit mit Spirent Communications plc (LSE: SPT) bei der Entwicklung von Testsystemen für 5G-New-Radio-Geräte (5G NR) bekannt. Mit diesen Testsystemen sind Hersteller von 5G-Chipsätzen und -Geräten in der Lage, die Leistung von 5G-NR-fähigen Smartphones und IoT-Geräten im Labor zu validieren, ohne dafür teure und komplexe 5G-Basisstationen (gNodeBs) einsetzen zu müssen.

Das für die Standardisierung von 5G verantwortliche Gremium 3GPP hat im Juni 2018 die ersten Spezifikationen für 5G verabschiedet. Diese werden im Zuge der Erweiterung des neuen Mobilfunkstandards in den nächsten Monaten und Jahren noch durch neue Optionen für die Systemarchitektur und weitere Funktionen ergänzt werden. Testlösungen für 5G-Geräte müssen daher so flexibel sein, dass sie schnell an wechselnde Anforderungen und zukünftige Upgrades des Standards angepasst werden können, ohne dass dafür kostspielige Hardwareänderungen notwendig sind. 

Aus diesem Grund nutzt Spirent Communications, ein anerkannter Marktführer im Testen von Netzwerkgeräten und -diensten, für die Entwicklung seiner 5G-Testlösung die flexiblen SDR-Produkte (Software-Defined Radio) von NI. Die Lösung wird USRP-Geräte (Universal Software Radio Peripheral) und das mmWave Transceiver System von NI umfassen sowie 5G-NR-Testszenarien bieten, mit denen die Leistung von Ortungsfunktionen sowie der Video-, Daten-, Audio- und Anrufübertragung überprüft und validiert werden kann. Wichtiger Bestandteil der Architektur ist LabVIEW FPGA für die Emulierung von Schicht 1 bis 3 des 5G-NR-Protokollstacks.

"Dank der Stärken von NI im Bereich 5G-Forschung und -Prototypenerstellung, die sich in den bisherigen Erfolgen widerspiegeln, und der Modularität der Plattform haben unsere Kunden die Gewissheit, dass die Testlösung mit der Weiterentwicklung der Standards Schritt halten kann", so Rob Van Brunt, General Manager des Geschäftsbereichs Connected Devices bei Spirent. "Bei 5G-Testingenieuren hat sich die handelsübliche Standardplattform von NI bereits als die flexibelste und leistungsstärkste Hardware der Branche etabliert. Durch die Integration der fortschrittlichen Signalverarbeitungsfunktionen von NI in unsere 8100-Plattform steht unseren Kunden ein attraktiver Upgradepfad zur Verfügung."   

Die neue 5G-Testlösung wird Unterstützung für Frequenzen unterhalb von 6 GHz sowie auch für Frequenzbänder im Millimeterwellenbereich bieten und eine nahtlose Integration in die bestehende Spirent-Plattform für die Netzwerkemulation ermöglichen. Darüber hinaus wird das System eine Bandbreite von bis zu 2 GHz bereitstellen.
 
"Das Zusammenführen unserer leistungsstarken Plattform mit der branchenführenden Testmethodik von Spirent zur Messung der Anwendererfahrung ist ein spannender Schritt für die Branche", so James Kimery, Director of Wireless Research bei NI. "Die Genauigkeit von Standortinformationen in 5G-Umgebungen validieren und die Leistung von Video- und Datenübertragungen messen zu können, sind wichtige Voraussetzungen für 5G-Geräte, die ab 2019 ans Netz gehen werden." 

Über Spirent
Spirent Communications plc (LSE: SPT) ist ein führender Anbieter von Verifizierungs-, Überprüfungs-, Analyse- und Geräteintelligenzlösungen. Wir unterstützen Anbieter von Netzwerken, vernetzten Geräten und Kommunikationsdiensten bei der Bereitstellung einer überragenden User Experience. Von Service-Provider-Netzwerken über Unternehmens-Rechenzentren bis hin zu mobiler Kommunikation und vernetzten Fahrzeugen: Spirent arbeitet mit Innovationsführern zusammen, um Anwendern in aller Welt eine schnellere, bessere und sicherere Kommunikation und Zusammenarbeit zu ermöglichen. 

Über NI
NI unterstützt Ingenieure und Wissenschaftler mit einer offenen, softwarezentrierten Plattform basierend auf modularer Hardware und einem stetig wachsenden Ecosystem bei der Verwirklichung ihrer technischen Projekte. Dank dieses bewährten Ansatzes können Anwender sich voll und ganz auf die Anforderungen ihrer Prüf-, Mess-, Steuer- und Regelanwendungen konzentrieren und somit schneller leistungsstarke Systeme entwickeln, die jetzt und in Zukunft flexibel angepasst werden können und dazu beitragen, die Welt zu verändern.

Weiterführende Links

www.ni.com  
www.ni.com/5g 
www.spirent.com/Solutions/5G