News

Infineon: Schnelle und einfache Herstellung von Bezahlkarten und Smart Wearables

  • Infineon: Schnelle und einfache Herstellung von Bezahlkarten und Smart Wearables
    Infineon bündelt unter der neuen Marke SECORA™ Pay Kontakt- und Dual-Interface-EMV* Sicherheitscontroller mit den neuesten EMV-Applets. Die verschiedenen Varianten von SECORA Pay sind flexibel einsetzbar und lassen sich an regionale Marktanforderungen anpassen.

Weltweit steigt die Nachfrage nach EMV®-konformen Bezahlkarten. Diese sind zunehmend kontaktlos und multifunktional und erhöhen damit den Verbrauchernutzen. Die Infineon Technologies AG bündelt unter der neuen Marke SECORA™ Pay Kontakt- und Dual-Interface EMV* Sicherheitscontroller mit den neuesten EMV Applets. Die verschiedenen Varianten von SECORA Pay sind flexibel einsetzbar und lassen sich an regionale Marktanforderungen anpassen. Das beschleunigt maßgeblich den Umstieg auf EMV-konforme Bezahlkarten sowie neue Formfaktoren wie Smart Wearables.

Vorteile für das gesamte Ökosystem
Für Chip-basierte Lösungen für den elektronischen Zahlungsverkehr gibt es derzeit viele neue Anwendungsfelder. Neben dem Umstieg auf Kontaktlostechnologien und Multiapplikation sind auch immer mehr regionale Bezahllösungen gefragt. Mit SECORA Pay hilft Infineon den verschiedenen Marktteilnehmern schnell neue Märkte zu adressieren und zugleich den steigenden Anforderungen in puncto Sicherheit und Bedienfreundlichkeit gerecht zu werden. Lokale und regionale Hersteller von Bezahlkarten erhalten zertifizierte Hardware-basierte EMV-Lösungen aus einer Hand. Kartenpersonalisierer können ihre Systeme einfach ausrollen und sich dabei auf offene Standards verlassen, die der Personalisierungsspezifikation von EMVCo entsprechen.

"Als weltweit führender Anbieter von Sicherheitscontrollern für Bezahlkarten, helfen wir den verschiedenen Marktteilnehmern ganz unabhängig vom Formfaktor auf die neuesten, besonders schnellen und flexiblen Produkte zuzugreifen", sagte Bjoern Scharfen, Leiter des Bereichs Payment & Wearables von Infineon. "SECORA Pay ermöglicht einen sicheren und effizienten Umstieg auf den EMV-Standard."

SECORA Pay S ist eine schnell implementierbare Lösung für Bezahlkarten gemäß weltweit gültigen Standards und Spezifikationen. SECORA Pay X unterstützt zusätzlich nationale Zahlungsverkehrs-Anwendungen sowie Multiapplikation. Zudem ist SECORA Pay X auch kompatibel zum offenen Standard CIPURSE™, und ermöglicht so, interoperable und nachhaltige Geschäftsmodelle z.B. im Bereich Transport zu realisieren.

Besonders hervorzuheben sind auch die technischen Eigenschaften von SECORA Pay. Die Sicherheitscontroller von Infineon sind bei der kontaktlosen Datenübertragung besonders schnell und effizient und eignen sich unter anderem auch für Multiapplikation. Darüber hinaus erhöht das innovative Coil-on-Module (CoM)-Chipgehäuse die Produktionseffizienz und die allgemeine Robustheit von Dual-Interface-Karten. Gleichzeitig erlauben besonders kleine Antennendesigns Bezahllösungen in neuen Formfaktoren, wie etwa Uhren mit Bezahlfunktion.

*Dual-Interface-Lösungen funktionieren sowohl kontaktlos als auch kontaktbasiert. EMV ist nach Europay, Mastercard und Visa benannt und ein Standard für den internationalen Zahlungsverkehr.

Weiterführende Links

www.infineon.com 
www.infineon.com/trustech

Foto: Infineon