News

Spitzencluster treffen sich zum Evaluationsworkshop in Berlin

Cool Silicon hat am 25. November 2011 am Evaluationsworkshop im Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) in Berlin teilgenommen. Gemeinsam mit den anderen Spitzenclustern ging es bei dem Treffen darum, den Spitzencluster-Wettbewerb des BMBF zu evaluieren und Erfahrungen auszutauschen.

 

Ziel des Spitzencluster-Wettbewerbs ist es, die verschiedenen Cluster auf dem Weg zur internationalen Spitze zu unterstützen. Deshalb stehen sowohl Wissensaustausch als auch Forschungskooperationen im Vordergrund der Arbeit. "Die Netzwerkstrukturen der Spitzencluster spielen eine entscheidende Rolle für die Forschungsarbeit. Das gilt auch für Cool Silicon", sagt Thomas Reppe, Administrator des Spitzenclusters Cool Silicon und Geschäftsführer der Silicon Saxony Management GmbH. "Insbesondere schätze ich aber die Gelegenheit, Erfahrungen in der Clusterarbeit mit denen der anderen Cluster auszutauschen. So können wir für Cool Silicon neue Impulse auf dem Weg zu einer gesteigerten Energieeffizienz in der Informations- und Kommunikationsbranche mitnehmen."

 

Beim gemeinsamen Evaluationsworkshop der Cluster in Berlin machte zum einen Michael Ploder von der Johanneum Research GmbH deutlich, wo die jeweiligen Spitzencluster im weltweiten Innovationsgeschehen positioniert sind. Außerdem rückte er die Frage in den Fokus, wie Innovations- und Wettbewerbsprozesse in den branchenspezifischen Innovationssystemen funktionieren, in denen die Spitzencluster angesiedelt sind. Zum anderen stellte Prof. Uwe Cantner von der Friedrich-Schiller-Universität Jena die Ergebnisse einer Befragung unter den Clustern vor. Dabei ging es vor allem um die Frage, inwiefern sich der Spitzenclusterwettbewerb auf die regionale, nationale sowie internationale Vernetzung der Cluster ausgewirkt hat. In diesem Zusammenhang spielte auch der Anstoß neuer bzw. der Ausbau der Kooperationen zwischen Wissenschaft und Wirtschaft eine große Rolle. Cantner zog in seiner Analyse Bilanz sowohl zur strategischen Bedeutung dieser Forschungszusammenarbeit als auch zu deren Qualität. Zudem beantwortete er die Frage, welche Wissensströme und Lernprozesse durch den Spitzencluster-Wettbewerb initiiert wurden.

 

www.cool-silicon.de

 

www.bmbf.de/de/10726.php