News

Russische Wirtschaftsdelegation zu Besuch im Silicon Saxony am 13. Dezember 2011

Wichtiger Besuch aus Russland: Eine russische Wirtschaftsdelegation wird sich am 13. Dezember 2011 über das Spitzencluster Cool Silicon informieren. Die Visite der Vertreter der Assoziation innovativer Regionen Russlands (AIRR) findet in den Räumen des Mittelständlers Microelectronic Packaging Dresden GmbH (MPD) statt, der selbst eines der über 100 Unternehmen und Forschungsinstitutionen ist, die im Spitzencluster zusammenarbeiten.

 

Dort wird der Koordinator des Spitzenclusters Prof. Thomas Mikolajick den russischen Gästen Cool Silicon am Technologiestandort Sachsen vorstellen und einen Überblick über dessen Forschungsaktivitäten geben. Im Anschluss können die Teilnehmer mit den anwesenden Clusterpartnern, unter anderem Vertreter der Memsfab GmbH und Maicom Quarz GmbH, über aktuelle Entwicklungen auf dem Weg zu einer energieeffizienteren Informations- und Kommunikationstechnologie diskutieren. Zudem bietet ein abschließender Unternehmensrundgang bei MPD Einblicke in die Verarbeitung von MPD Halbleiterchips im Reinraum.

 

Cool Silicon zeigt mit MPD exemplarisch, wie kleinere, hoch motivierte Unternehmen durch ihre Zusammenarbeit mit anderen im Forschungsverbund an der Aufgabe wachsen können.

 

Zu den Gästen aus Russland gehören unter anderem der Geschäftsführer der AIRR sowie der stellvertretende Direktor der Abteilung "Innovative Entwicklung und Corporate Governance" und der Minister für Bildung, Wissenschaft und Innovationspolitik der Region Novosibirsk. Die Delegation besucht im Rahmen ihrer Deutschlandreise noch weitere Spitzencluster sowie das Bundesministerium für Bildung und Forschung und das Sächsische Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr.

 

www.cool-silicon.de

 

www.mpd.de

 

 Wichtiger Besuch aus Russland: Eine russische Wirtschaftsdelegation wird sich am 13. Dezember 2011 über das Spitzencluster Cool Silicon informieren. Die Visite der Vertreter der Assoziation innovativer Regionen Russlands (AIRR) findet in den Räumen des Mittelständlers Microelectronic Packaging Dresden GmbH (MPD) statt, der selbst eines der über 100 Unternehmen und Forschungsinstitutionen ist, die im Spitzencluster zusammenarbeiten.

 

Dort wird der Koordinator des Spitzenclusters Prof. Thomas Mikolajick den russischen Gästen Cool Silicon am Technologiestandort Sachsen vorstellen und einen Überblick über dessen Forschungsaktivitäten geben. Im Anschluss können die Teilnehmer mit den anwesenden Clusterpartnern, unter anderem Vertreter der Memsfab GmbH und Maicom Quarz GmbH, über aktuelle Entwicklungen auf dem Weg zu einer energieeffizienteren Informations- und Kommunikationstechnologie diskutieren. Zudem bietet ein abschließender Unternehmensrundgang bei MPD Einblicke in die Verarbeitung von MPD Halbleiterchips im Reinraum.

 

Cool Silicon zeigt mit MPD exemplarisch, wie kleinere, hoch motivierte Unternehmen durch ihre Zusammenarbeit mit anderen im Forschungsverbund an der Aufgabe wachsen können.

 

Zu den Gästen aus Russland gehören unter anderem der Geschäftsführer der AIRR sowie der stellvertretende Direktor der Abteilung "Innovative Entwicklung und Corporate Governance" und der Minister für Bildung, Wissenschaft und Innovationspolitik der Region Novosibirsk. Die Delegation besucht im Rahmen ihrer Deutschlandreise noch weitere Spitzencluster sowie das Bundesministerium für Bildung und Forschung und das Sächsische Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr.

 

www.cool-silicon.de

 

www.mpd.de