News

Clustertag bringt Partner des Spitzenclusters zusammen

Auf dem Cool Silicon Clustertag am 14. September 2010 kamen die Partner des Spitzenclusters Cool Silicon zur Jahreshauptversammlung zusammen. In lockerer Atmosphäre informierten die Area-Leiter zunächst über den aktuellen Stand der bereits laufenden Projekte und stellten dann die aus den Projektskizzen der ersten Förderphase heraus entwickelten neuen Projekte für die anstehende zweite Förderphase vor. Anschließend wurde das Ausstellungsprojekt „CoolShowCase“ erstmals präsentiert: Die Ausstellung soll das weite Themenfeld Informations- und Kommunikationstechnik und die damit verbundenen Herausforderungen darstellen. Ziel ist, die wichtige Rolle der Arbeit von Cool Silicon für die Lösung der globalen Herausforderung energieeffizienter Kommunikationstechnik einer breiten Öffentlichkeit zu vermitteln. CoolShowCase bringt so die Hochtechnologie des Clusters Kindern und Erwachsenen auf eine ansprechende, einfache und unterhaltsame Weise näher.

 

Rahmenprogramm mit interessanten Fachvorträgen

Am Nachmittag referierte Arunjai Mittal, Division President Industrial & Multimarket der Infineon Technologies AG, über “Energy Efficiency enabled by Microelectronics”. Anschließend stellte Dr. Manfred Horstmann, Senior Manager Device Technology bei GLOBALFOUNDRIES “Low Power - Applications im GF Foundry-Business: Roadmap, Advantages, Challenges” vor. Abgeschlossen wurde die Vortragsrunde von einer Präsentation von Dr. Clemens Bockenheimer, Materials & Processes SHM Team Leader für Airbus Deutschland GmbH, zu „Anforderungen an das Structural Health Monitoring von Flugzeugstrukturen“.

 

Cool Silicon Beirat wählt neuen Vorsitzenden

Auf der abschließenden Sitzung des Beirates und des Vorstandes wurde Arturo Krüger zum Vorsitzenden gewählt. Krüger ist Mitglied im Aufsichtsrat der QuickLogic Corporation, der Marvell Technology Group Ltd. und von NemeriX S.A.. Mit ihm gemeinsam werden der ehem. Corporate Vice President und General Manager von AMD Dresden, Dr. Hans Deppe, der Leiter der Abt. 4 „Forschung und Informations- und Kommunikationstechnik“ im Sächsischen Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst, Jörg Geiger, die Oberbürgermeisterin der Landeshauptstadt Dresden, Helma Orosz, sowie der Generalsekretär der Hochschulrektorenkonferenz, Dr. Thomas Kathöfer, und der ehemalige Rektor der TU Dresden, Prof. Hermann Kokenge, als Beiräte die beratende Funktion des Spitzenclusters wahrnehmen.

 

Impressionen vom Tag: www.flickr.com/photos/coolsilicon/sets/72157625022182450/

 

 

Auf dem Cool Silicon Clustertag am 14. September 2010 kamen die Partner des Spitzenclusters Cool Silicon zur Jahreshauptversammlung zusammen. In lockerer Atmosphäre informierten die Area-Leiter zunächst über den aktuellen Stand der bereits laufenden Projekte und stellten dann die aus den Projektskizzen der ersten Förderphase heraus entwickelten neuen Projekte für die anstehende zweite Förderphase vor. Anschließend wurde das Ausstellungsprojekt „CoolShowCase“ erstmals präsentiert: Die Ausstellung soll das weite Themenfeld Informations- und Kommunikationstechnik und die damit verbundenen Herausforderungen darstellen. Ziel ist, die wichtige Rolle der Arbeit von Cool Silicon für die Lösung der globalen Herausforderung energieeffizienter Kommunikationstechnik einer breiten Öffentlichkeit zu vermitteln. CoolShowCase bringt so die Hochtechnologie des Clusters Kindern und Erwachsenen auf eine ansprechende, einfache und unterhaltsame Weise näher.

 

Rahmenprogramm mit interessanten Fachvorträgen

 

Am Nachmittag referierte Arunjai Mittal, Division President Industrial & Multimarket der Infineon Technologies AG, über “Energy Efficiency enabled by Microelectronics”. Anschließend stellte Dr. Manfred Horstmann, Senior Manager Device Technology bei GLOBALFOUNDRIES “Low Power - Applications im GF Foundry-Business: Roadmap, Advantages, Challenges” vor. Abgeschlossen wurde die Vortragsrunde von einer Präsentation von Dr. Clemens Bockenheimer, Materials & Processes SHM Team Leader für Airbus Deutschland GmbH, zu „Anforderungen an das Structural Health Monitoring von Flugzeugstrukturen“.

 

Cool Silicon Beirat wählt neuen Vorsitzenden

 

Auf der abschließenden Sitzung des Beirates und des Vorstandes wurde Arturo Krüger zum Vorsitzenden gewählt. Krüger ist Mitglied im Aufsichtsrat der QuickLogic Corporation, der Marvell Technology Group Ltd. und von NemeriX S.A.. Mit ihm gemeinsam werden der ehem. Corporate Vice President und General Manager von AMD Dresden, Dr. Hans Deppe, der Leiter der Abt. 4 „Forschung und Informations- und Kommunikationstechnik“ im Sächsischen Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst, Jörg Geiger, die Oberbürgermeisterin der Landeshauptstadt Dresden, Helma Orosz, sowie der Generalsekretär der Hochschulrektorenkonferenz, Dr. Thomas Kathöfer, und der ehemalige Rektor der TU Dresden, Prof. Hermann Kokenge, als Beiräte die beratende Funktion des Spitzenclusters wahrnehmen.

 

Impressionen vom Tag: www.flickr.com/photos/coolsilicon/sets/72157625022182450/