News

Prof. Dr. Thomas Mikolajick, Clusterkoordinator "Cool Silicon"

Cool Silicon führt mit kleineren Schritten zu einer großen Entwicklung. Heute ist die Hochtechnologie vor allem von einer schrittweisen Weiterentwicklung bestehender Technologien gekennzeichnet. Bei Cool Silicon sind Experten, Unternehmen und Forschungsinstitutionen einer gesamten Region an der Entwicklung energieeffizienter Elektronik beteiligt, und zwar entlang der kompletten Wertschöpfungskette in der Informations- und Kommunikationstechnologie (IKT). Das ist neu und einmalig. Im Silicon Saxony wurde mit Cool Silicon der globale Trend einer energieeffizienten Elektronik bereits frühzeitig erkannt und man hat begonnen, sich dem mit Nachdruck zu widmen. Inzwischen trägt das Projekt dazu bei, dass dieses Thema nicht nur am größten europäischen Halbleiterstandort, sondern auf dem ganzen Globus Beachtung findet. Auch dadurch wird die hiesige Technologiebranche immer mehr von der Entwicklung energieeffizienter Produkte getrieben und ist einer der globalen Wegbereiter dieses neuen Verständnisses.

 

Darüber hinaus werden bei Cool Silicon verschiedene Unternehmen mit einem gemeinsamen Interesse zusammengebracht: Der massiven Steigerung der Energieeffizienz in einer Schlüsselbranche wie der IKT. Man kann davon ausgehen, dass die bereits vielfältig entstanden Kooperationen über ihr Engagement innerhalb des Spitzenclusters hinausgehen. Es ist ein erklärtes Ziel, dass Partner, die im Wettbewerb miteinander stehen, eng zusammenarbeiten und von den entstehenden Synergieeffekten gemeinsam profitieren.

 

Damit hat Cool Silicon die Chance, sich zu einem weltweit einflussreichen Cluster für Energieeffizienz in der IKT zu entwickeln.

Through making small steps Cool Silicon is heading towards larger developments. The hallmark of today’s high technology is the incremental advancement of existing technologies. Within Cool Silicon, experts, businesses and research institutes of an entire region participate in the development of energy efficient electronics along the information and communication technology’s (ICT) entire added value chain. This is both new and unique. With Cool Silicon, Silicon Saxony has recognized the global trend for energy efficient electronics early on and has dedicated itself to it.

By now, the project has contributed to the topic’s attention, noticed not only at Europe’s largest site for semiconductor industry but even internationally. The development of energy efficient products is the driving force of the local technology sector that has become a global pioneer in this new area that is just beginning to be understood.

Moreover, Cool Silicon has brought together many diverse businesses with a common interest: The massive optimization of energy efficiency in a key branch like ICT. We assume that the various collaborations already formed will continue beyond the engagements initiated within the leading-edge cluster. It is part of our goal that competing players will work closely together as partners to mutually profit from the synergistic effects of this collaboration.

In this way Cool Silicon has the opportunity to become one of the world’s leading clusters for energy efficiency in the ICT sector.