News

Prof. Dr. Dr.-Ing. habil. Hans Müller-Steinhagen, Rektor Technische Universität Dresden

Das Spitzencluster Cool Silicon wurde unter Federführung der Technischen Universität Dresden beantragt. Hier arbeiten Wissenschaftler und Forscher unserer  Universität  seit mehr als zwei Jahren an zukunftsweisenden Schlüsseltechnologien und Konzepten für eine energieeffiziente Elektronik. Die Arbeit im Cluster zeigt, wie früh wir dieses zentrale Zukunftsthema erkannt haben. Unser exzellentes Know-how für Energieeffizienz ist auch bei unserem Bewerbungskonzept im Rahmen der Exzellenzinitiative ein wichtiger Baustein für den Schwerpunkt Informationstechnik und Mikroelektronik. Unser Ziel ist und bleibt die Entwicklung leistungsfähiger Rechner, deren Energiebedarf deutlich geringer als heute ist.The leading-edge cluster Cool Silicon was initiated at the request of the Dresden University of Technology. For more than two years now researchers and scientists have been collaborating on the development of key technologies and concepts for more energy efficient electronics. The cluster’s proactive work shows our foresight in this crucial topic. Our outstanding know-how in energy efficiency also plays a crucial role in our application strategy within the “Excellence Initiative” which focuses on information- and microelectronics. Our goal is and always will be the development of high-capacity computers with considerably lower energy demands than those of today.