News

Das Cool Silicon-Kunstprojekt

Technologischer Vision des Spitzenclusters künstlerisch Ausdruck verleihen

Als zentrale Maßnahme des Clusters zielt das Kunstprojekt auf die verstärkte Markenbildung und Internationalisierung des Spitzenclusters Cool Silicon. Mit dem Projekt soll es gelingen, auch eine nichttechnische, nationale und internationale Öffentlichkeit zu erreichen. Das bedeutet vor allem, die Vision des Clusters – eine Steigerung der Energieeffizienz insbesondere in der Schlüsselbranche der IKT – einer breiten öffentlichen Basis näher zu bringen. Mithilfe der Kunst soll das Spitzencluster Cool Silicon folglich stärker als Marke wahrgenommen werden. Außerdem gilt es, neben den bewährten Wegen der modernen Kunst, das bekannte Spektrum an künstlerischen Symbolen, Metaphern und Visionen aufzubrechen und dabei mittels der thematisch-technischen Fokussierung tatsächlich künstlerisches Neuland zu betreten. Die Zielrichtung „Lernen und Nachhaltigkeit“ immer im Blick, will Cool Silicon die Lust am künstlerischen Sehen erwecken und gleichzeitig die Neugier auf Fortsetzung anregen. Mit den geschaffenen anspruchsvollen Kunstwerken können die zukünftigen Außenaktivitäten des Clusters, vor allem bei Messen, Ausstellungen oder Fachkonferenzen, signifikant aufgewertet werden.

Der Wettbewerb

Das Spitzencluster Cool Silicon hat hinsichtlich der mit dem Kunstprojekt verfolgten Ziele mit dem Cool Silicon Art Award einen Wettbewerb ausgerufen, der nationale und internationale bildende Künstler aller Gattungen dazu aufruft, sich mit dem Inhalt und der Vision des Spitzenclusters künstlerisch auseinanderzusetzen. Der CSAA fragt nach künstlerischen, zukunftsweisenden Antworten auf das globale, gesellschaftlich hochrelevante Thema „Energieeffizienz“ und ist mit 10.000 Euro dotiert. Er wird für eine herausragende künstlerische Leistung vergeben und fördert die schöpferische Diskussion und Auseinandersetzung im besonderen Maße.

Die Preisträger: Cool Silicon Art Award 2011

Der erste Cool Silicon Art Award wurde am 9. Dezember 2011 feierlich verliehen. Die Jury zeichnete gleich zwei Preisträger aus: Sowohl der Kolumbianer Gustavo Espinosa als auch der Deutsche Max Scholz freuten sich über den von Sachsens Staatsministerin für Wissenschaft und Kunst Prof. Sabine von Schorlemer überreichten Preis. Im Anschluss wurden die Werke der zehn Finalisten im GebäudeEnsemble Deutsche Werkstätten Hellerau der Öffentlichkeit präsentiert.

 

Weitere Informationen zum Cool Silicon Art Award hier: www.coolsilicon-art.com

 

<iframe width="560" height="315" src="http://www.youtube-nocookie.com/embed/d1BXBMCkzpY?rel=0" frameborder="0" allowfullscreen></iframe>

Artistically Expressing the Technological Vision of the Leading-Edge Cluster

As central project of the cluster the Art Project aims at strengthening the brand and the internationality of the Leading-Edge Cluster Cool Silicon. The project is intended to reach a non-technical, national and international public. This aim shall be achieved by communicating the cluster’s vision – increasing energy efficiency especially in ICT – to a broad public basis. With the help of the arts, the Leading-Edge Cluster Cool Silicon shall eventually be widely known as a brand. Furthermore, the Art Award intends to help overcome traditional ways of modern art and the known spectrum of artistic symbols, metaphors and visions, thus – using the technical focus – developing new territories. With its eyes set on the goal of “Learning and Sustainability”, Cool Silicon aims at awakening the interest in artistic visions, simultaneously inspiring future curiosity. With the created sophisticated artwork the future external activities of the cluster, especially at trade fairs, exhibitions and conferences can be significantly upgraded.

The Competition

The Leading-Edge Cluster Cool Silicon initiated a competition that asks national and international artist of all genres to creatively deal with the content and the vision of the Leading-Edge Cluster in an artistic way. The CSAA asks for artistic, trend-setting answers to the globally and socially highly relevant topic of „energy efficiency“, and is endowed with 10,000 Euro. It is awarded for outstanding artistic performances and especially supports the creative discourse.

The Laureates: Cool Silicon Art Award 2011

The first Cool Silicon Art Award was awarded on December 9, 2011. The jury honoured two laureates: The Colombian Gustavo Espinosa and the German Max Scholz were both very happy to receive the award, handed to them by the Saxon Minister of State of Science and the Fine Arts, Prof. Prof. Sabine von Schorlemer. After the ceremony, the audience and interested visitors got to see the art works of the ten finalists in an exhibition.

 

Further information here www.coolsilicon-art.com