Aktuelle Veranstaltungen

Moderne laserbasierte Verfahren für KMU: Förderung im Rahmen des EU-Netzwerks PULSATE

Moderne laserbasierte Fertigungsverfahren verändern viele Branchen radikal und bieten maximale Vorteile in Richtung flexibler Fertigung und hochdigitalisierter Produktionsumgebungen. PULSATE ist ein neues paneuropäisches Netzwerk, das die Einführung fortschrittlicher laserbasierter Technologien ankurbeln und damit zur Stärkung von KMU beitragen soll.

Anfang Mai startete PULSATE seine zweite Ausschreibung für den Technologietransfer (2nd Open Call „Technology Transfer Experiments“) zur Förderung von Innovationen in der modernen laserbasierten Fertigung. Die Ausschreibung läuft bis zum 29. Juli 2022, 17 Uhr (MEZ) und richtet sich an Konsortien, die aus mindestens einem Technologieanbieter und einem Endanwender bestehen.  Die Unternehmen (KMU oder etwas größere Unternehmen) sollten außerdem ihren rechtmäßigen Sitz in einem EU-Mitgliedstaat oder assoziierten Land haben und die Technologien ein TRL-Level zwischen 5 und 7 aufweisen. Unter den Bewerbern werden 10 Firmen ausgewählt, die jeweils bis zu 150.000 € an Fördermitteln zur technisch-wirtschaftlichen Machbarkeitsbewertung der Einführung einer laserbasierten Technologie in ihrem Umfeld erhalten.

Sie sind als KMU an Unterstützung und Förderung interessiert, um Ihre Kompetenzen bei laserbasierten Fertigungsverfahren zu erweitern? Dann seien Sie dabei bei dem kostenfreien Online-Seminar „Moderne laserbasierte Verfahren für KMU: Förderung im Rahmen des EU-Netzwerks PULSATE“ am Dienstag, 14. Juni 2022 | 13:00 Uhr. Das Fraunhofer IWS, als Teil des Projektkonsortiums, informiert Sie umfassend über das EU-Netzwerk PULSATE und die Fördermöglichkeiten im Rahmen des „Second Open Calls“.

Veranstaltungswebseite.

Zurück zur Übersicht