Aktuelle Veranstaltungen

Intelligente Komponenten für den Maschinenbau

Zur stetigen Verbesserung der Produktion spielt die digitale Analyse von sämtlichen Bearbeitungsschritten eine zentrale Rolle. Dazu ist die Aufnahme von prozessnahen Daten aus der Fertigung von entscheidender Bedeutung. Jedoch ist in der Realität die Sammlung und Auswertung von Daten aufgrund von älteren Maschinen und Ausrüstungen (z.T. Nutzungsdauer 20-30 Jahre) häufig nicht möglich. Der Mangel an qualitativ hochwertigen Prozessdaten hemmt damit die Digitalisierung der Produktion, die immer intelligenter, transparenter und vernetzter wird und mit den neuesten Innovationen Schritthalten soll.


© Fraunhofer IWU / VEMASinnovativ

Eine Lösung ist das Nachrüsten mit smarten Komponenten, wobei einzelne Werkzeuge oder Maschinenkomponenten mit Sensoren ausgestattet werden, durch die sie ein Teil der intelligenten Fabrik werden. Experten am Fraunhofer IWU forschen gemeinsam mit Industriepartnern daran, wie sie bestehende und neue Maschinen mit wenig Aufwand „smart“ machen können. In Projekten wie smartTOOL, smartNOTCH oder dem adaptiven Wälzschleifen (AWS) werden Sensoren kabellos in bestehende Maschinen integriert. Die Sensoren sind somit näher am Fertigungsprozess und erheben Daten, durch die Maschinen besser ausgelastet und effizienter genutzt werden können und gleichzeitig die Qualität der Fertigung erhöht werden kann. Statt starrer Wartungszyklen können Werkzeuge bedarfsgerecht gewartet und dank Funkverbindungen Daten flexibel übertragen und ausgewertet werden.

Einen genaueren Blick auf die intelligenten Komponenten und deren Anwendung können Sie beim Thementag des Mittelstand-Digital Zentrums Chemnitz in Kooperation mit dem Innovationsverbund Maschinenbau Sachsen VEMASinnovativ erhalten.

Was erwartet Sie?

  • 13:30    Registrierung
  • 14:00 Begrüßung | Lars Georgi, Leiter Netzwerkmanagement, Innovationsverbund Maschinenbau Sachsen VEMASinnovativ, Mittelstand-Digital Zentrum Chemnitz
  • 14:10 Vernetzte Maschinen – Datenquellen für neue Geschäftsmodelle | Dr. Hermann Stolle, IT Solution Expert, X-INTEGRATE Software & Consulting GmbH
  • 14:30 smartTOOL – Prozessüberwachung direkt an der Wirkstelle | Hendrik Rentzsch, Abteilungsleiter Werkzeugmaschinentechnik, Fraunhofer IWU
  • 14:50 Schwingungsunterstütztes Drehen für einen definierten Spanbruch | Dr. Holger Paetzold, Senior Expert Prozessentwicklung, Schaeffler Technologies AG & Co. KG und Martin Schwarze, Projektleiter, Fraunhofer IWU
  • 15:10 Intelligente Hartfeinbearbeitung von Verzahnungen | Robin Krage, Gruppenleiter Verzahnungstechnik, Fraunhofer IWU
  • 15:30 Kaffeepause
  • 15:50 smartNOTCH – Transparenz in Umformprozessen | Robin Kurth, Gruppenleiter Umformmaschinen, Fraunhofer IWU
  • 16:10 Intelligente Hydraulik – Vernetztes Multiachssystem | Martin Laube, Director Engineering & Support, Bosch Rexroth AG
  • 16:30 Live-Demonstrationen in den Versuchsfeldern des Fraunhofer IWU
  • 18:00 Fortsetzung der Gespräche bei einem Imbiss / Grill im Innenhof

Veranstaltungswebseite.

Zurück zur Übersicht