Aktuelle Veranstaltungen

Datenteilen leicht gemacht: Mit Datenmittlern und Datentreuhändern zum Erfolg?

Daten sind eines der wertvollsten Güter unserer Zeit und ihre Bedeutung nimmt stetig zu. Die führenden digitalen Plattformen stammen aktuell aus den USA und China. Um das Heft des Handelns wieder in die Hand zu nehmen, hat die Europäische Kommission im November vorigen Jahres die Data-Governance-Verordnung vorgestellt. Das Ziel: die Förderung eines sicheren Austausches von (sensiblen) Daten für eine gemeinschaftliche Nutzung. Neutrale Datenmittler (Intermediäre) sollen dabei unter strengen Richtlinien als Vertrauensinstanzen arbeiten. Kritik kommt jedoch bereits von Datenschützer:innen, die den richtigen Umgang von personenbezogenen Daten sicherstellen wollen. Weiterhin ist noch unklar, welche Unternehmen als Intermediäre arbeiten dürfen.

Gleichzeitig hat die Bundesregierung ihre Datenstrategie veröffentlicht und möchte mit 240 Maßnahmen den gesellschaftlichen Fortschritt und das nachhaltige Wachstum fördern. Mit dabei sind auch Datentreuhänder, die laut Strategie einen wichtigen Beitrag zur Sicherung des Datenzugangs und -austauschs leisten können.
 
Referent:innen

• Dr. Malte Beyer-Katzenberger, Policy Officer, Europäische Kommission
• Kirsten Rulf, Leiterin des Referats „Grundsatzfragen der Digitalpolitik“ im Bundeskanzleramt (angefragt)

Impulse

• Dr. Joachim Bühler, Geschäftsführer, Verband der TÜV e.V.
• Prof. Ulrich Kelber, Bundesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit

Anmeldung

Zurück zur Übersicht