Aktuelle Veranstaltungen

Cybersecurity Finnland

Geschäftsanbahnungsreise für deutsche Startups aus der Daten-, Cyber- und IT-Sicherheitsbranche

Die nordischen Länder im allgemeinen, und somit auch Finnland, sind bekannt für die Vielfalt an Innovationen und einer großen Anzahl an jungen Startups in verschiedenen Branchen. In Finnland hat sich innerhalb der vergangenen Jahre eine der erfolgreichsten Startup-Szenen Europas entwickelt.

Beeindruckende Beispiele der finnischen Erfolgsgeschichte sind das Unternehmen Supercell, dessen Spiele zu den profitabelsten des App Stores zählen, oder das Unternehmen Rightware, dessen Software das Virtual Cockpit in Modellen des Autoherstellers Audi ermöglicht. Finnland ist heutzutage, gemeinsam mit den anderen nordischen Ländern, Teil der am schnellsten wachsende Startup-Region Europas, auch getrieben von den anfänglichen Erfolgen in der Gaming-Branche.

Finnische Startups sind zudem in vielen anderen Technologiebereichen führend wie beispielsweise E-Health, künstliche Intelligenz oder Fin Tech. Auch Software, digitale Dienstleistungen für Umwelt, Energie sowie das Internet of Things (loT) spielen eine wichtige Rolle.

Cybersicherheit ist ein aktuelles Thema auf allen Ebenen unserer Gesellschaft und keiner ist vor Hackerangriffen geschützt. Es gibt attraktive Geschäftschancen und interessante Kooperationsmöglichkeiten für innovative Lösungen in der lT-Sicherheitsbrache in Finnland, z.B. für Produkte und Lösungen zur Absicherung von Rechenzentren und vernetzten Produktionsanlagen, Schutz kritischer Infrastrukturen, physische IT-Sicherheit, IT-Brandschutz, IT  Sicherheitsmanagement, Datenträgerlagerung und -vernichtung, Datenverschlüsselung, unterbrechungsfreie Stromversorgung, den Einsatz künstlicher  Intelligenz bei Prozessautomatisierung und Risikovorhersage und Anwendungen für das Internet der Dinge oder Digital Lab Services.
 
Industrie 4.0 führt auch zu gesteigerten Anforderungen an Sicherheitslösungen in der Produktion. Sichere Kommunikation zwischen vernetzten Maschinen und Anlagen ist notwendig. Manipulation dieser Infrastruktur, unbefugte Zugriffe auf sensible Informationen oder gezielte Angriffe stellen große Risiken dar. Die Aufrechterhaltung und Gewährleistung sowohl von IT- und OT-Sicherheit als auch der funktionalen Sicherheit ist eine zentrale Herausforderung für die Industrie 4.0.

Flyer mit allen weiteren Informationen.

Zurück zur Übersicht