Aktuelle Veranstaltungen

bionection 2018

Die zweitägige Konferenz bionection wird jährlich mit dem Ziel durchgeführt, transferfähige Projekte aus exzellenter Forschung und Technologieangebote und -gesuche für potenzielle Wirtschaftspartner sichtbar zu machen. Mittels unterschiedlicher interaktiver Formate werden Kooperationsmöglichkeiten aufgezeigt, um produktorientierte Entwicklungen und Kommerzialisierungen voranzutreiben. Die Partnering-Veranstaltung richtet sich an Wissenschaftler, Technologietransferexperten, innovative Wachstumsunternehmen und KMU.

Als mitteldeutsches Branchentreffen der Biotechnologie und Medizintechnik bietet die bionection die ideale Plattform, um sich über neueste Entwicklungen und zukunftsweisende Technologien auszutauschen, Kontakte zu knüpfen und Kooperationen aufzubauen.

Themen

Medizintechnik


Medizintechnik fokussiert auf die Schnittstelle zwischen Technik, Mensch und Medizin. Dabei werden ingenieurwissenschaftliche Techniken und Verfahren eingesetzt, um innovative Lösungen für medizinische Problemstellungen zu finden. Ziel ist es, den Gesundheitszustand und damit die Lebensqualität von Patienten durch die Entwicklung von neuen Methoden und Produkten in den Bereichen Diagnostik, Therapie, Krankenpflege und Rehabilitation zu verbessern.

Schwerpunktthemen u. a.:

  •     bildgebende Diagnostik
  •     medizinische Informatik
  •     Implantatik
  •     Bioprinting / Biomaterialien
  •     Endo- / Exoprothetik
  •     kardiovaskuläre Medizintechnik
  •     minimal-invasive Medizin


Diagnostik | Analytik

Analytische Techniken sind ein wesentlicher Bestandteil der Forensik und der medizinischen Diagnostik. Dabei werden sensitive Nachweismethoden zur qualitativen und quantitativen Auswertung entwickelt, die eine schnelle und exakte Diagnostik von Infektionen, Herzerkrankungen, Tumorerkrankungen, Autoimmunerkrankungen, Stoffwechselstörungen und weiteren Erkrankungen erlauben.

Schwerpunktthemen u. a.:

  •     Point-of-care-Diagnostik / Home-care-Diagnostik
  •     Lab-on-chip
  •     Microarray und Chiptechnologien
  •     Biomarker
  •     DNA-Analytik
  •     Companion Diagnostics

 

ANMELDUNG - PROGRAMM - ANSPRECHPARTNER - ALLE INFORMATIONEN

Neue onkologische Konzepte

Bei einer Krebserkrankung sind die Früherkennung, eine rasche und eindeutige Diagnose sowie eine zielgerichtete, individualisierte Therapie von größter Bedeutung für den Patienten. Neue onkologische Konzepte tragen im Gegensatz zu den klassischen Methoden wie Strahlen- und Chemotherapie zur Erforschung der Ursachen und dem besseren Verständnis von Krebs bei. Sie ermöglichen dem Patienten, sicher am Fortschritt in der Krebsforschung teilzuhaben und größtmögliche Chancen auf wirksame Behandlungen und somit auf Heilung zu erhalten.

Schwerpunktthemen u. a.:

  •     klinische Studien in der Onkologie
  •     innovative Früherkennungs- und Therapiemöglichkeiten
  •     Liquid Biopsy
  •     Checkpoint Inhibitors
  •     Biopharmazeutika


Smart Medical Devices

Smart Medical Devices sind Geräte, Komponenten und Methoden aus Biotechnologie und Medizintechnik, welche zur Diagnose und Therapie von Krankheitsbildern eingesetzt werden. Sie verbinden klassische biotechnologische Verfahren mit Technologien anderer Branchen, wie den Materialwissenschaften, der Elektrotechnik und der Informations- und Kommunikationswissenschaft. Ihren Einsatz finden sie primär in der Gesundheitswirtschaft, in Krankenhäusern oder auch im häuslichen Umfeld.

Schwerpunktthemen u. a.:

  •     Mikroelektronik und Mikrosystemtechnik für intelligente Medizintechnik
  •     Sensortechnik
  •     Smart Materials / Intelligente Werkstoffe
  •     Digital Health und Industrie 4.0 / Internet of Things


Bioinformatik

Die Bioinformatik stellt technische Lösungsansätze zur Informationsspeicherung, -verteilung und -analyse bereit, um Forschungsbereiche (Biotechnologie, Biomedizin, Systembiologie, etc.) zu unterstützen, die mit großen und komplexen Datensätzen arbeiten. Ziel ist es, effektive Algorithmen zu entwickeln, die dabei helfen biologische Systeme und Prozesse qualitativ und quantitativ erfassen, simulieren, analysieren und prognostizieren zu können.

Schwerpunktthemen u. a.:

  •     Big Data Management
  •     Sequenzierung und Genomanalyse und -kartierung
  •     translationale Medizin
  •     Proteinmodellierung
  •     Gene Ontology
  •     Epigenomische Datenanalyse
  •     Computational Neuroscience

 

 

Veranstaltungsort
Deutsches Hygiene-Museum

Lingnerplatz 1
01069 Dresden

Deutsches Hygiene-Museum

Outlook-Termin herunterladen

Ansprechpartner

biosaxony e. V.
André Hofmann
Telefon geschäftlich: +49 351 7965-501
hofmann@biosaxony.com

Zurück zur Übersicht