Aktuelle Veranstaltungen

Bei uns doch nicht?! – (Rechts-)Populismus am Arbeitsplatz

Vorbeugen | Erkennen | Handeln

Ein gemeinsames Format der Netzwerke Silicon Saxony e.V. und OptoNet e.V.

Die zunehmende Polarisierung der Gesellschaft beschäftigt uns alle. Die vergangenen Monate haben einmal mehr gezeigt, wie anfällig die Menschen für populistische Tendenzen, Verschwörungstheorien, rechtes Gedankengut oder antisemitische Strömungen sind. Rechtspopulistische Parteien und Initiativen finden Anhänger:innen auch in der vermeintlichen Mitte der Gesellschaft und verstärken mit ihren Wahlerfolgen das Bild eines fremdenfeindlichen, abgehängten Ostdeutschlands.

Auch im betrieblichen Alltag sehen sich Führungskräfte mit (rechts-)populistischen Tendenzen in den Belegschaften konfrontiert und suchen nach Strategien, sich mit dem Thema auseinanderzusetzen, um ein weltoffenes und tolerantes Klima im Unternehmen vorzuleben und zu stärken.

Gemeinsam mit OptoNet organisieren wir am 8. September einen vertrauensvollen Austausch (max. 25 Teilnehmende) zu diesem Thema. Wir wollen mit Unternehmer:innen ins Gespräch kommen, Erfahrungen austauschen und offen darüber reden, wie wir gemeinsam Verantwortung zeigen und mit Mut vorangehen können.

Neben einem Impulsbeitrag von Prof. Dr. Matthias Quent (Soziologe und Gründungsdirektor des Instituts für Demokratie und Zivilgesellschaft in Jena) werden Führungskräfte aus Sachsen/Thüringen über ihre eigenen Erfahrungen und Best Practices berichten.

Agenda

13:30 Begrüßung & Vorstellung von Intention & Agenda
Frank Bösenberg & Thomas Bauer

13:35 Impulsbeitrag
Prof. Dr. Matthias Quent
Soziologe und Gründungsdirektor des Instituts für Demokratie und Zivilgesellschaft in Jena

14:00 Fragen zum Vortrag

14:15 Erfahrungsaustausch, Diskussion & Unterstützungsangebote
teilnehmende Unternehmer:innen + regionale Initiativen/Projekte

15:00 Zusammenfassung
Thomas Bauer & Frank Bösenberg

Zielgruppe

15–25 Führungskräfte, die in ihren Unternehmen bereits mit dem Thema konfrontiert waren und einen vertrauensvollen Austausch suchen

Teilnahme

  • Die Veranstaltung kann ab sofort gebucht werden, es stehen maximal 25 Plätze zur Verfügung.
  • Die Einwahldaten für das virtuelle Meeting senden wir Ihnen separat kurz vor der Veranstaltung an die von Ihnen angegebene E-Mail-Adresse.
  • Die Teilnahme ist Mitgliedern der beiden Netzwerke Silicon Saxony und OptoNet vorbehalten.
  • Nach Eingang der Anmeldung erhalten Sie eine Anmeldebestätigung.


HINWEIS
Mit Absendung dieses Anmeldeformulars stimmen Sie zu, dass Ihr Name auf einer Teilnahmeliste geführt wird, die den übrigen Teilnehmer:innen zur Verfügung steht.

Ein gemeinsames Format der Netzwerke Silicon Saxony e.V. und OptoNet e.V.

Die zunehmende Polarisierung der Gesellschaft beschäftigt uns alle. Die vergangenen Monate haben einmal mehr gezeigt, wie anfällig die Menschen für populistische Tendenzen, Verschwörungstheorien, rechtes Gedankengut oder antisemitische Strömungen sind. Rechtspopulistische Parteien und Initiativen finden Anhänger:innen auch in der vermeintlichen Mitte der Gesellschaft und verstärken mit ihren Wahlerfolgen das Bild eines fremdenfeindlichen, abgehängten Ostdeutschlands.

Auch im betrieblichen Alltag sehen sich Führungskräfte mit (rechts-)populistischen Tendenzen in den Belegschaften konfrontiert und suchen nach Strategien, sich mit dem Thema auseinanderzusetzen, um ein weltoffenes und tolerantes Klima im Unternehmen vorzuleben und zu stärken.

Gemeinsam mit Silicon Saxony organisieren wir am 8. September einen vertrauensvollen Austausch (max. 25 Teilnehmende) zu diesem Thema. Wir wollen mit Unternehmer:innen ins Gespräch kommen, Erfahrungen austauschen und offen darüber reden, wie wir gemeinsam Verantwortung zeigen und mit Mut vorangehen können.

Neben einem Impulsbeitrag von Dr. Matthias Quent (Soziologe und Gründungsdirektor des Instituts für Demokratie und Zivilgesellschaft in Jena) werden Führungskräfte aus Sachsen/Thüringen über ihre eigenen Erfahrungen und Best Practices berichten.

Ansprechpartner

Nadja Dehne
Silicon Saxony e. V.
Telefon geschäftlich: +49 351 89 25 804
E-Mail: nadja.dehne@silicon-saxony.de

Kooperationspartner


Opto­Net e.V.
Telefon: +49 (0) 3641 573 36 50
Fax: +49 (0) 3641 573 36 59
info@optonet-jena.de
http://www.optonet-jena.de

Zurück zur Übersicht