Aktuelle Veranstaltungen

Arbeitskreis Patente - Recht - Steuern

Am 01.12.2022 findet der letzte Arbeitskreis Patente - Recht - Steuern in diesem Jahr statt.

Vertreter von Schneider + Partner, Lippert Stachow Patent- und Rechtsanwälte, esb Rechtsanwälte und BIZ | LAW Rechtsanwälte werden jeweils in kurzen Beiträgen aktuelle Themen aus den Gebieten Patente, Recht und Steuern anreißen und Ihre Fragen in einer kurzen Frage-/ Antwort-Runde behandeln.

Für den kommenden Online-Arbeitskreis informieren die Referenten Sie über die folgenden Themen:

Dr. Sybille Wünsche, Schneider & Partner | Steuerliche Neuerungen zum Jahreswechsel

Das Jahr neigt sich dem Ende entgegen und wie gewohnt sollen zum Jahreswechsel steuerliche Neuerungen in Kraft treten. Zu den vielfältigen Reformvorhaben der Bundesregierung möchten wir Ihnen einen kurzen Überblick geben, insbesondere zu  den neuen Regelungen beim häuslichen Arbeiten und die Einführung einer Inflationsausgleichsprämie.

Rechtsanwältin Dammann, LL.M. (IP Law) | Betriebsrätemodernisierungsgesetz: Neue datenschutzrechtliche Herausforderungen für Ihr Unternehmen

Lange war die eigene datenschutzrechtliche Verantwortlichkeit des Betriebsrats umstritten. Der neue § 79a BetrVG legt nun fest, dass der Arbeitgeber für die Verarbeitung personenbezogener Daten auch des Betriebsrats verantwortlich ist. Die gesetzliche Neuregelung wirft im Verhältnis Unternehmen – Betriebsrat zahlreiche datenschutzrechtliche Probleme auf. Der Vortrag benennt diese und entwickelt Lösungsansätze.

RA Dr. Markus Hoffmann, Lippert Stachow | Das neue Europäische Einheitspatent – die Basics

„Nach jahrzehntelangem Ringen ist es nun endlich soweit. Das Europäische Einheitspatent ist da. Der Vortrag stellt in aller Kürze die wichtigsten Funktionsweisen des „Europäischen Patentes mit einheitlicher Wirkung“ dar und geht auf Unterschiede zu bisherigen internationalen Schutzsystemen ein. Der Vortrag wird im Laufe des kommenden Jahres um weitere Inhalte zum Thema Einheitspatent erweitert.“

Hendrik Kamp, BIZ-LAW Rechtsanwälte | Das Lieferkettensorgfaltspflichtengesetz (LkSG)

Am 1.1.2023 tritt das Lieferkettensorgfaltspflichtengesetz in Kraft. Auch wenn es zunächst nur für Unternehmen mit einer Mitarbeiterzahl von 3.000 (ab 1.1.2024: 1.000 MA) anwendbar sein wird, entfaltet es bereits heute Auswirkungen auch auf kleinere Unternehmen, die nicht primär dem Adressatenkreis des Gesetzes zuzurechnen sind. Der Vortrag richtet sich an diese Unternehmen und enthält Hinweise zur Optimierung des eigenen Risikomanagements.  

Den Link zur Besprechung erhalten Sie nach der Anmeldung.

Ansprechpartner

Hendrik Kamp
BIZ LAW
Telefon geschäftlich: +49 351 3070 7030
Fax: +49 351 3070 7031
E-Mail: kamp@biz-law.eu

Kay Eisenlöffel
Silicon Saxony e. V.
Telefon: +49 351 8973 3860
Fax: +49 351 8925 801
E-Mail: kay.eisenloeffel@silicon-saxony.de

Zurück zur Übersicht