Aktuelle Veranstaltungen

Arbeitskreis Patente-Recht-Steuern

Neue Wege zu einem erfolgreichen IT-Vertragsmanagement | Update Arbeitnehmererfinderrecht | Neue Sofort-Afa für digitale Wirtschaftsgüter | Know-How-Schutz und Compliance – konkrete Empfehlungen für Unternehmen

Vertreter von Schneider + Partner, Lippert Stachow Patent- und Rechtsanwälte, esb Rechtsanwälte und BIZ | LAW Rechtsanwälte werden jeweils in kurzen Beiträgen aktuelle Themen aus den Gebieten Patente, Recht und Steuern anreißen und Ihre Fragen in einer kurzen Frage-/ Antwort-Runde behandeln.

Für den kommenden Online-Arbeitskreis am 10.06.2021 von 09.00 – 10.30 Uhr informieren die Referenten Sie über die folgenden Themen:

Neue Wege zu einem erfolgreichen IT-Vertragsmanagement

Stefan Ansgar Strewe, esb Rechtsanwälte

Ein effizientes und rechtssicheres Management des gesamten Lebenszyklus von IT-Verträgen gehört heute zu den größten organisatorischen Herausforderungen jedes IT-Unternehmens. Das Handling der vielfältigen Regelwerke ist häufig komplex und schon im Angebotsprozess und den Vertragsverhandlungen ergeben sich Effizienzverluste. Die Projektleiter messen den ausgehandelten Vereinbarungen nicht selten eine eher geringere Bedeutung bei. Statt dessen werden die Verträge erst dann wieder näher eingesehen, wenn sich gravierende Schwierigkeiten im Projekt oder die Lieferbeziehung ergeben. In mehreren aufeinander aufbauenden, aber jeweils auch selbständig nutzbaren Modulen soll der Weg zu einem IT-Vertragsmanagement „lege artis“ aufgezeigt werden.

Teil II: Spezialproblem im Vertrieb: So vermeiden Sie die Anwendbarkeit des gefährlichen AGB-Rechts!
Das deutsche AGB-Recht ist der sicherlich gefährlichste Fallstrick für Ihre AGB und Musterverträge gerade auf der Vertriebsseite. Das Gros der in IT-Verträgen zu findenden Haftungsbegrenzungen ist unwirksam. Teil II der Reihe zum IT-Vertragsmanagement zeigt daher Wege auf, die Anwendung von AGB-Recht zu vermeiden und für das IT-Unternehmen wichtige Punkte wie Haftungsbeschränkungen wirksam zu vereinbaren.

Update Arbeitnehmererfinderrecht

Dr. Markus Hoffmann, Lippert Stachow Patent- und Rechtsanwälte

Diensterfindungen eines Arbeitnehmers unterfallen in Deutschland den Spezialregelungen des Gesetzes über Arbeitnehmererfindungen (ArbnErfG). Dieses Gesetz konzipiert ein System, welches nicht über den Arbeitsvertrag abbedungen werden kann. Der Impulsvortrag beleuchtet schlaglichtartig einige jüngere Entwicklungen in der Rechtspraxis des Arbeitnehmererfinderrechtes.

Neue Sofort-Afa für digitale Wirtschaftsgüter

Dr. Sybille Wünsche, Schneider + Partner

Nach einigem politischen Ringen hat das BMF im Februar dieses Jahres ein Schreiben veröffentlicht, in dem geregelt ist, dass die Nutzungsdauer für bestimmte „digitale“ Wirtschaftsgüter mit einer Dauer von einem Jahr angenommen werden kann. Im Rahmen dies Vortrages möchten wir Ihnen den Anwendungsbereich der Neuregelung darstellen und Ihnen Hinweise für die Inanspruchnahme – auch mit Blick auf etwaige Risiken – geben.

Know-How-Schutz und Compliance – konkrete Empfehlungen für Unternehmen

Hendrik Kamp, BIZ | LAW Rechtsanwälte

Zwei Jahre nach Inkrafttreten des Gesetzes zum Schutz von Geschäftsgeheimnissen stellen wir immer wieder fest, dass Unternehmen (immer noch) keine angemessenen Maßnahmen zum Schutz ihres Know-Hows getroffen haben. Darin liegt nicht nur ein haftungsträchtiger Compliance-Verstoß, das Versäumnis kann darüber hinaus mit erheblichem wirtschaftlichen Schaden für das Unternehmen verbunden sein. In unserem Impulsvortrag geben wir Ihnen Hinweise für Mindestanforderungen an einen angemessenen Know-How-Schutz einschließlich rechtskonformer NDAs (Vertraulichkeitsvereinbarungen).

Ansprechpartner

Hendrik Kamp
BIZ LAW
Telefon geschäftlich: 0351 30707030
Fax: 0351 30707031
E-Mail: kamp@biz-law.eu

Kay Eisenlöffel
Silicon Saxony e. V.
Telefon: 0351 89 25 888
Fax: +49 351 89 25 889
E-Mail: kay.eisenloeffel@silicon-saxony.de

Zurück zur Übersicht