Aktuelle Veranstaltungen

Arbeitskreis Cloud Transformation

Vertrauen ist schlecht, Kontrolle ist besser – Sicherheit in der Cloud

Wirtschaftsspionage und politisch motivierte Cyberattacken bereiten auch IT-Verantwortlichen und Administratoren zunehmend Sorge. Einerseits sind in vielen Unternehmen prozessbeteiligte Systeme miteinander vernetzt, andererseits bergen genau solche Schnittstellen das Risiko, bei einer Kompromittierung das gesamte Netzwerk zu gefährden. Diese Themen nehmen mit der Einführung von Cloud-Lösungen an Wichtigkeit zu.

Das Thema IT-Security hat so viele Einzelbestandteile und ist Teil so vieler anderer technischen Lösungen und Prozesse, dass es schwer sein kann, dieses Gebiet in seiner ganzen Ausbreitung zu bewerten. Dabei sind sowohl technische als auch organisatorische Maßnahmen zu betrachten und miteinander in Einklang zu bringen. Methoden des NIST Cybersecurity Framework können für die praktische Strukturierung genutzt werden – einen Überblick darüber gibt Philip Eschenbach von der pdv-systeme Sachsen GmbH.

In IT-gestützten Unternehmensprozessen sollte IT-Security eine tragende Rolle bei Konzeption und Betrieb einnehmen. Eine weitere Komplexität bringt das Thema Betrieb von IT-Lösungen in der Cloud mit sich. Hier soll am praktischen Beispiel des Betriebs von SAP-Lösungen in private Cloud-Szenarien der SAP einen Einblick in die Adaption des NIST Cybersecurity Frameworks gegeben werden.

Im Anschluss an die Vorträge wollen wir gemeinsam darüber diskutieren, wobei IT-Admins über die genannten Beispiele hinaus an ihre Grenzen kommen und Unterstützung benötigen, mit dem Ziel, einen Austausch zu ermöglichen und Anregungen zu erhalten.

Zielgruppen: IT-Verantwortliche und IT-Administratoren insbesondere in produzierenden Unternehmen

Speaker:

Philip Eschenbach, Security Consultant bei pdv-systeme Sachsen GmbH. Seit über 10 Jahren in der IT hat sich Philip Eschenbach besonders auf den Schutz von Unternehmen spezialisiert. Er berät vor allem in Form von Ist-Analysen zum Stand der Unternehmenssicherheit und leitet zielführende technische und organisatorische Maßnahmen zur Steigerung der Cyber-Resilienz ab. In User-Awareness Schulungen und Planspielen trainiert er Mitarbeiter auf den Ernstfall und gibt tiefe Einblicke in Taktiken und Motivatoren der Angreifer, die er aus vielen direkten Konfrontationen mit diesen kennt.

Katharina Stelzner von SAP SE wird am praktischen Beispiel des Betriebs von SAP-Lösungen in private Cloud-Szenarien der SAP einen Einblick in die Adaption des NIST Cybersecurity Frameworks geben. In den vergangenen Jahren hat sie Managed Services in den Bereichen Security und Compliance für den Betrieb von SAP-Lösungen mitentwickelt. Derzeit berät sie Kunden in SAP’s private Cloud zur Erreichung von Security und Compliance Zielen. Hier geht es insbesondere um Fragestellungen zu Umsetzung von technischen Maßnahmen sowie die Mitarbeit der Kunden in gemeinsam verantworteten Prozessen, wie z.B. das Security Patch Management. Außerdem ist Katharina Stelzner Co-Autorin einiger SAP-Press Bücher zu den Themen Berechtigungen und Sicherheit in SAP-Systemen.

Bitte beachten Sie die aktuell geltenden Hygienevorschriften (Änderungen ab 1. Juli 2022 möglich): bei 1,5 Metern Stuhlabstand keine Maske am Platz notwendig, Teilnahme nur mit negativem Antigentestergebnis.

Teilnahme nur mit Anmeldung!

Ansprechpartner

Dr. Friederike Warkus
SAP SE
E-Mail: friederike.warkus@sap.com

Sven Jaenicke
Carl Zeiss Digital Innovation GmbH
E-Mail: sven.jaenicke@zeiss.com

Katrin Meusinger
Silicon Saxony e. V.
E-Mail: katrin.meusinger@silicon-saxony.de

Zurück zur Übersicht