Publikationen | Presse

Pressemitteilungen

15. Silicon Saxony Day 2021 – Halbleiter-Unternehmen geben Einblicke in neueste Chip-Themen

15. Silicon Saxony Day - erstmals rein virtuell.
15. Silicon Saxony Day - erstmals rein virtuell.

Mehr als 80 Sprecher:innen mit hochaktuellen Themen bietet am Mittwoch, den 27. Mai 2021 ab 9.00 Uhr der 15. Silicon Saxony Day. Das wichtigste Netzwerktreffen der sächsischen Hochtechnologie findet in diesem Jahr erstmals in einem rein virtuellen Format statt. Führende Branchenunternehmen aus den Bereichen Mikroelektronik, Software und Industrie 4.0 geben hier Einblick in neueste z.B. Chip-, IoT-, Automatisierungs- und Robotik-Technologien.

 

Neben den Keynotes von Prof. Dr. Dr. Raúl Rojas (Freie Universität Berlin) zum Thema "Autonomes Fahren" und von Serge Maginot (Tiempo Secure) zum Thema "Sichere Hardware-Enklaven" gibt es acht Fachsessions mit ebenfalls hochkarätigen Beiträgen. Diese decken nahezu die komplette Bandbreite der für Sachsen und Deutschland derzeit spannendstenTechnologiefelder ab.

Ob Industrial Internet of Things (IIoT), Digital Twins, Artificial Intelligence, Trusted Electronics, IC Design (Chip-Design), Robotics, RFID Solutions oder Materials & Technologies – so unproblematisch wie in diesem Jahr konnten Teilnehmer:innen noch nie zwischen den unterschiedlichen Vortragsangeboten wählen. Denn mit dem digitalen Konferenztool Hopin stehen Ihnen buchstäblich alle virtuellen Türen kostenlos offen.

Wir laden alle Medienvertreter herzlich ein, sich kostenlos und in aller Ruhe vom eigenen Schreibtisch aus einen Überblick über aktuelle technologische und wirtschaftliche Entwicklungen in Silicon Saxony zu verschaffen.

Der Link zur kostenlosen Anmeldung (ausschließlich für Journalist:innen!)
https://hopin.com/events/15-silicon-saxony-day?code=mWJ1Rl8VX18JXwvkDznTDO4Ym

Die Agenda:
https://www.silicon-saxony-day.de/highlights/agenda

Die Sprecher:innen:
https://www.silicon-saxony-day.de/highlights/speakers
 
Die Expert Sessions:
https://www.silicon-saxony-day.de/highlights/expert-sessions 

"Science meets Industry"-Minievent im Event:
https://www.silicon-saxony-day.de/highlights/science-meets-industry 

Zu den Höhepunkten gehören die halbstündigen Initialvorträge von IBM Deutschland (Künstliche Intelligenz), von N+P Informationssysteme (Digitale Zwillinge), Globalfoundries (IC Design), der Universität zu Köln (Model based systems engineering MBSE), Linxens (RFID Lösungen), der TU Dresden (Confidential Computing / Research Labs Microelectronics Germany – Status and outlook) und Wandelbots (Robotik). Und dies sind nur die Anfänge von ebenso namhaft besetzten wie qualitativ hochwertigen Sessions. Unter den Sprechern sind Experten von bedeutenden Forschungseinrich-tungen und Unternehmen, wie Infineon, X-Fab Dresden, Siemens und ARM, von Fraunhofer-Instituten, CEA-Leti, IMEC sowie von den Forschungslaboren Mikroelektronik Deutschland (ForLab).

Zudem erwartet Sie in diesem Jahr erstmals das Format "Science meets Industry", in dem Vertreter:innen der führenden deutschen Forschungsinstitute, wie Fraunhofer, Helmholtz oder Leibniz, sowie von Universitäten ihre Leistungen und Lösungen Vertreter:innen aus Industrie und Wirtschaft vorstellen. Ziel ist ein schneller Wissens- und Technologietransfer aus der Forschung in den Markt.  

Über Ihre Teilnahme am 15. Silicon Saxony Day würden wir uns sehr freuen. Die Veranstaltung bietet trotz des digitalen Formats auch Gelegenheit, mit den anwesenden Experten und Industrievertretern über die neuesten Entwicklungen der sächsischen Hochtechnologiebranche ins Gespräch zu kommen. Bei konkretem Interesse oder mit Interviewanfragen empfehlen wir Ihnen, sich vorab mit uns in Verbindung zu setzen. Wir unterstützen Sie gern.

Mail an: presse@silicon-saxony.de 

Für Rückfragen:
WeichertMehner (Pressestelle Silicon Saxony e. V.)
Telefon: 0351 50 14 02 00
E-Mail: info@weichertmehner.com

Über Silicon Saxony:
Der Silicon Saxony e. V. ist mit rund 350 Mitgliedern das größte Hightechnetzwerk Sachsens und eines der größten Mikroelektronik- und IT-Cluster Deutschlands sowie Europas. Als eigenfinanzierter Verein verbindet Silicon Saxony seit seiner Gründung im Jahr 2000 Hersteller, Zulieferer, Dienstleister, Hochschulen/Universitäten, Forschungsinstitute, öffentliche Einrichtungen sowie branchenrelevante Startups am Wirtschaftsstandort Sachsen und darüber hinaus. Übergeordnete Ziele der Netzwerkarbeit sind u.a. der Ausbau sowie die Stärkung des führenden Mikroelektronikstandortes Europas als auch das Vorantreiben der parallel verlaufenden Entwicklung hin zu einem Softwareland Sachsen.

Weiterführende Links


www.silicon-saxony-day.de