Liste aller Mitglieder

DAS Environmental Expert GmbH

DAS Environmental Expert GmbH

DAS Environmental Expert GmbH

Geschäftsfelder:
  • Equipment
  • Halbleiterindustrie
  • Umwelttechnologie
Kernkompetenz:
  • Zulieferung: Equipment
Spezialisierung:
  • Gasentsorgung
  • biologische Abwasserbehandlung

DAS Management: l->r: Dr. Guy Davies, Dr. Horst Reichardt, René Reichardt, Tobias Baetke
DAS Management: l->r: Dr. Guy Davies, Dr. Horst Reichardt, René Reichardt, Tobias Baetke
Das Unternehmen
Saubere Luft - Sauberes Wasser - Saubere Technologie!
Die DAS Environmental Expert GmbH, mit Sitz in Dresden, ist ein Umwelt-Technologie-Unternehmen, welches innovative sowie individuell anpassbare Point-Of-Use (POU) Abgasentsorgungsanlagen, einschließlich Nanopartikelabscheider, vorrangig für Prozesse der Halbleiter-, Photovoltaik-, LED- und TFT-Industrie, sowie Verfahrens- und Anlagenlösungen zur Behandlung von industriellen und kommunalen Abwässern entwickelt und produziert.

1991 gegründet, beschäftigt das Unternehmen heute über 24o Mitarbeiter in 7 Niederlassungen weltweit. Seit dem wurden mehr als 4.700 Entsorgungs- und Aufbereitungssysteme installiert, die dank unserer Servicelösungen 24/7 gewartet werden können.

SALIX - Nasswäscher zur Entsorgung von Nassbank-Applikationen
SALIX - Nasswäscher zur Entsorgung von Nassbank-Applikationen
Geschäftsbereich Abgasentsorgung
Anwendungsbereich: Halbleiter-, Photovoltaik-, TFT-, LED- Industrie

Bei vielen Produktionsprozessen in Industrie und Forschung werden Prozessgase verbraucht und Abgase erzeugt. Diese Abgase können klimaschädlich, giftig und/oder leichtentzündbar sein und sind oft mit erheblichen Risiken für Produktionsstätten und Umwelt verbunden. So werden in der Halbleiterindustrie beispielsweise häufig perfluorierte Kohlenwasserstoffe, Silan oder Wasserstoff eingesetzt.

Durch die Zusammenführung und den Transport der Abgase in zentrale Abgassysteme der Fabriken können leichtentzündliche bzw. hochexplosive Gasgemische entstehen. Mitgeführte Partikel können die Transportleitungen zusetzen. Mit DAS-Abgasentsorgungsanlagen werden diese Risiken direkt am Ort ihrer Entstehung („Point of Use“) eliminiert. Die DAS-Technologie basiert dabei auf einem flexiblen, integrierten Anlagenkonzept aus einer Einheit von Prozessgasversorgung, Prozessanlage und Prozessabgasentsorgung. Die kleinsten Anlagen passen komplett in einen Schaltschrank mit weniger als 1 Quadratmeter Grundfläche. Sie arbeiten voll automatisiert und sensorgesteuert und erfüllen höchste Sicherheitsstandards.
Die Anlagen können je nach Kundenanforderungen Abgase aus praktisch allen Fertigungsschritten der Mikrochipindustrie sicher und umweltgerecht entsorgen. Sie sind faktisch an allen modernen Beschichtungs- und Ätzanlagen einsetzbar. Ihr Wirkungsgrad liegt bei den meisten Gasen bei über 99 % und ist besser als es die TA-Luft (gemäß Bundes-Immissionsschutzgesetz) verlangt. Auch Nassbank-Prozesse können seit neustem mit einer DAS-Anlage behandelt werden. SALIX heißt der neue zweistufige Wäscher, der bis zu 3600 m3 Abgase pro Stunde reinigt.

DAS EE verfügt auf dem Gebiet der Abgasentsorgung über aktuell neun registrierte Patentfamilien und mehr als zwanzig Anmeldungen für weitere Nutzungsrechte für wichtige Technologien und technische Lösungen.

TFR Bioreaktor-Abwasseraufbereitung in der Lebensmittelindustrie
TFR Bioreaktor-Abwasseraufbereitung in der Lebensmittelindustrie
Geschäftsbereich Abwasser
Anwendungsbereich: Lebensmittel-/Getränkeindustrie, Papierindustrie, Pharmazeutische Industrie, Abwässer aus der Landwirtschaft und kommunale Abwässer

Bei zahlreichen Produktionsprozessen, beispielsweise in der Chemie, der Pharmazie oder der Lebensmittelerzeugung, müssen organisch belastete Abwässer vor der Abgabe in die Umwelt oder in öffentliche Abwassersysteme vorbehandelt werden. So werden Schädigungen der Umwelt ebenso vermieden, wie hohe Abwassergebühren für das jeweilige Unternehmen. DAS Environmental Expert bietet dafür biologische Abwasserbehandlungsanlagen an, die Aufwand und Kosten minimal halten. Die TFR-Bioreaktoren arbeiten nach dem Rieselstromprinzip. Die Abwässer rieseln von oben nach unten über ein Trägermaterial (kleine Kunststoffkugeln), auf dem Mikroorganismen aufwachsen. Diese zersetzen die Verunreinigungen und es entsteht reines Wasser und saubere Luft. Im Gegensatz zum international verbreiteten Stand der Technik ist der TFR-Bioreaktor nicht mit den Abwässern gefüllt, sondern arbeitet mit einem so genannten "nicht eingestauten Bett". Damit erfolgt die Versorgung der Biomasse mit der notwendigen Luft aus der Umgebung über einen Ventilator, der diese im unteren Bereich des Reaktors einbläst. Da die Abwässer von oben über die Mikroorganismen rieseln, ergeben sich ein ungehinderter Kontakt und kurze Stoffübergangswege zwischen den Organismen, den Abwasserschadstoffen und dem Sauerstoff. Zusammen mit den jeweils optimal angepassten Populationen gewährleistet dies hohe und, auch bei schwankenden Abwasserbestandteilen, stabile Raumabbauleistungen. Die Vorteile für die Betreiber liegen klar auf der Hand: Geringe Betriebs- und Investitionskosten, geringes Anlagenvolumen und minimaler Wartungsaufwand . Die automatisierten Anlagen werden in einzelnen Komponenten aus Polyethylen in Modulbauweise errichtet und direkt nach den gegebenen Bedingungen sowie bereits vorhandenen Aufbereitungsstufen dimensioniert. So ist es möglich, eine für jeden Kunden optimale Anlagengröße anzubieten. Bis heute arbeiten DAS-Anlagen nach dem Prinzip der Rieselstrom-Technologie in Europa, Südamerika und Südostasien.

  • Der TFR-Bioreaktor kann eingesetzt werden:
  • Zur Vorbehandlung von Abwässern (Gesamt- oder Teilstrom vor der Einleitung in die eigene oder die kommunale Kläranlage)
  • Zur vollständigen Reinigung der Abwässer (vor Einleitung in ein Gewässer)
  • Zur Gewinnung von Brauchwasser (z. B. Wiederverwendung von Kondensaten - sog. Brüdenkondensate - mit festen und gelösten Stoffen)


DAS Environmental Expert liefert auch Turnkey-Lösungen, also Komplettlösungen, für einzelne Behandlungsstufen, für komplette Kläranlagen oder für die Wasseraufbereitung einer ganzen Fab. Das Unternehmen übernimmt alle Arbeiten, von der Planung und Konzeption, über die passgenaue Einstellung auf die individuellen Parameter, bis zur Montage und Inbetriebnahme der Anlage. Nach der vollständigen Inbetriebnahme bietet es einen umfassenden Service – von der allgemeinen Wartung bis hin zum kompletten Betreibervertrag.

DASMON - DAS Monitoring System
DASMON - DAS Monitoring System
Service und Monitoring
Für die Wartung der Anlagen bei den Kunden bietet DAS ihren Service in einer 24/7-Einsatzbereitschaft (24 Stunden/7 Tage pro Woche) an. Die Mitglieder der Serviceteams sind DAS-eigene Mitarbeiter, die entweder in den jeweiligen DAS-Dependancen stationiert sind, oder bei großen Anlagenzahlen, direkt in eigenen Servicestützpunkten beim Kunden arbeiten. So werden rund um die Uhr Serviceleistungen erbracht. Teilweise sind auch durch DAS geschulte Mitarbeiter der jeweiligen Partner- und Kundenfirmen im Einsatz.

Über entsprechende Softwaretools und Netzwerkanschlüsse für den Service lassen sich die DAS-Anlagen fernüberwachen. Das neue DASMON ist ein System zur Überwachung von Point-of-Use Abgasreinigungsanlagen und kann Anlagenparks von bis zu 200 Systemen pro Server überwachen. Es ist problemlos um zusätzliche Server erweiterbar. Neben DAS-Anlagen können auch fremde Systeme mittels DASMON überwacht werden.
Sobald Abgasentsorgungssysteme in zweistelliger Zahl installiert werden bzw. weit voneinander entfernt stehen, empfiehlt sich der Einsatz eines DAS-Monitorings zur Senkung des Personalaufwandes und der Betriebskosten.

Zurück zur Übersicht