Liste aller Mitglieder

Rail.S e. V.

Rail.S e. V.

Geschäftsfelder:
  • Bahn- und Automobilindustrie
  • Andere
Kernkompetenz:
  • Öffentlichkeit: Netzwerk
Spezialisierung:
  • Bahntechnik

Rail.S - Das Bahntechnik-Netzwerk.

Der Verein Rail.S geht aus dem Zusammenschluss der Vereine BTS Bahntechnik Sachsen e. V. und Innovationszentrum Bahntechnik Europa e. V. (IZBE), beide in Sachsen gegründet, hervor. Er vereint über 100 Unternehmen aus Wirtschaft, Wissenschaft und Bahnunternehmen und ist durch seine Vorgänger nunmehr 20 Jahre aktiv. Rail.S. hat sich zum Ziel gesetzt, Bahnindustrie und insbesondere mittelständische Bahnzulieferunternehmen zu stärken. Ob Kooperationsprojekte, gemeinsame Absatzförderung oder koordinierter Zugang zu internationalen Märkten – als Kontakt- und Kooperationsplattform vernetzt Rail.S seine Mitglieder mit den richtigen Partnern. Dabei greift Rail.S auf ein Netzwerk von europaweit gut 1 000 Kontakten aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik zurück. Darüber hinaus organisiert Rail.S wissenschaftlich-technische Konferenzen und unterstützt die Weiterbildung innerhalb der Branche.

Rail.S ist Mitglied des europäischen Bahntechnikclusterverbunds European Railway Clusters Initiative ERCI. Aktuell sind in diesem Zusammenschluss 15 Bahntechnikcluster organisiert, die 17 europäische Länder abdecken und mehr als 2 500 Unternehmen und Institutionen aus ganz Europa unter einem Dach vereinen.

"Wir gestalten die Mobilität der Zukunft" - Das Innovationscluster SET4FUTURE

Im Rahmen des Innovationsclusters unterstützt Sie das BTS-Clustermanagement individuell bei der Entwicklung von Innovationen und der (internationalen) Markteinführung neuer Produkte und Dienstleistungen. So gelangen Sie durch die 1:1-Begleitung zum schnelleren Markterfolg:

  • Partizipation an marktrelevanten Innovationsprojekten
  • Internationales Partner-Matchmaking
  • Fördermittel- und Finanzierungsberatung
  • Internationale Vermarktung (Rail.S ist Mitglied der europäischen Bahnclusterinitiative ERCI und kann somit seine Kompetenzen und Produkte bei ca. 2.500 Mitgliedern aus Wirtschaft und Wissenschaft aus 17 europäischen Ländern vermarkten.)
  • Stärkung der Transfer- und Innovationskompetenz (SET4FUTURE-Mitglieder nehmen kostenlos an Projektwerkstätten und Seminaren rund um das Thema "Professionelles Innovieren" teil.)

Zurück zur Übersicht