Software Saxony Blog

News Detail

T-Systems MMS: Von der Idee zur Automatisierungslösung – die aktuellen Trends

Über alle Branchen hinweg entwickeln sich Automatisierungslösungen zum führenden Wachstumstreiber. Der Einsatz intelligenter Automatisierung verspricht einen steigenden Output bei geringeren Kosten und zahlt positiv auf die Effizienz sowie die Qualität ein. Kein Wunder also, dass Unternehmen auch in Zukunft verstärkt auf Automatisierungstechnik und KI setzen werden. Welche wichtigsten Trends erwarten uns in den kommenden Jahren?

 

 

Aktuelle Automatisierungstrends im Überblick
Die fortschreitende Digitalisierung geht mit verschiedenen Lösungen im Bereich der Automatisierung einher. Im Folgenden werfen wir einen Blick auf verschiedene Automatisierungstrends, auf die wir uns jetzt schon freuen dürfen!

1 – Einsatz intelligenter Automatisierungstechnik
Die intelligente Automatisierung  wird zukünftig noch an Bedeutung gewinnen, da der Markt weiterhin rasant wächst. Eine Studie zur intelligenten Automatisierung von Deloitte aus dem Jahr 2020 kommt zu dem Ergebnis, dass sich der Markt für intelligente Automatisierungslösungen durch eine sehr dynamische Entwicklung kennzeichnet. Die Studie geht von einer jährlichen Wachstumsrate von rund 40 % aus.

Sie fragen sich, warum Sie Automatisierung in der Software-Entwicklung einsetzen sollten? Viele Unternehmen nutzen bereits Automatisierungslösungen in ihren Prozessen, beispielsweise in der Produktion und auch in der Software-Entwicklung ist zum jetzigen Zeitpunkt vieles längst automatisiert – allerdings nur punktuell. Was Unternehmen in Zukunft erwartet, ist eine Automatisierung als Basis und Notwendigkeit für die Vielzahl an Geschäftsprozessen.

Die Voraussetzungen für flächendeckende Automatisierungslösungen in den Unternehmensprozessen sind denkbar günstig: Zum einen ist es einfacher geworden, Automatisierungslösungen zu integrieren, da sich Tools und Systemlandschaften deutlich weiterentwickelt haben. Zum anderen ist der Bedarf viel höher als noch einige Jahre zuvor. Das zeigt sich unter anderem auch an der Vielzahl an Software-Releases, Updates und Fehlerbehebungen, die heutzutage mit einer hohen Frequenz eingespielt werden. Nur dank Automatisierungslösungen kann diese Schnelligkeit gewahrt werden.

Im Bereich der Software-Qualität wird ebenfalls deutlich, dass der inzwischen gewohnte hohe Standard zukünftig nur durch automatisierte Software-Tests gewährleistet werden kann. Wer eine immer bessere Qualität von digitalen Anwendungen, Apps, Online-Präsenzen erzielen möchte, muss auf Automatisierung setzen.

In Zukunft wird es darum gehen, Automatisierungslösungen flächendeckend als elementares Vorgehen in den Unternehmensprozessen zu integrieren, um die eigenen Wettbewerbsvorteile auszubauen. Dabei werden folgende Bereiche miteinander kombiniert::

  • Internet of Things
  • Künstliche Intelligenz
  • Robotic Machine Learning
  • Optical Character Recognition
  • Prozess-Orchestrierung
  • fortschrittliche Analyse- & Monitoring-Verfahren
  • automatisiertes Software-Testing & Deployment
  • usw.

Was uns in Zukunft erwartet, ist also ein weites und vielseitiges Feld an verschiedensten Technologien und Lösungsansätzen, die miteinander interagieren und große Potenziale nutzbar machen. Die Weiterentwicklungen im Bereich der intelligenten Automatisierung werden sich nicht auf einen einzelnen, punktuellen Technologie-Einsatz konzentrieren, sondern vielfältige Lösungen (weiter-) entwickeln.

Automatisierung – Qualitätssicherung für digitale Zuverlässigkeit

2 – Automatisierungslösungen mit integrierten KI-Funktionen
Die innovativen Automatisierungslösungen mit integrierten KI-Funktionen vereinen Prozessautomatisierung und künstliche Intelligenz. Sind diese Technologien miteinander verzahnt, ergibt sich eine End-to-End-Prozessautomatisierung, die sich z. B. durch eine eindrucksvolle Schnelligkeit auszeichnet. Lösungen mit eingebetteter KI zahlen direkt auf die digitale Effizienz von Prozessen ein.

Als Beispiele für Automatisierungslösungen mit KI-Funktion sind kognitive Technologien wie die Verarbeitung natürlicher Sprache sowie Technologien zur Bilderkennung zu nennen. Ein weiteres Beispiel ist das intelligente Application Monitoring mit KI, welches für das automatisierte Erkennen & Beheben von Fehlern und Anomalien in Anwendungen eingesetzt werden kann.

Wichtig: Wenn Sie ein Monitoring-Tool einsetzen, sollten Sie klare Ziele definieren, die Sie erreichen möchten: Um wie viele Sekunden wollen Sie beispielsweise die Performance einer Applikation verbessern? Um wie viele Minuten sollen Ausfallzeiten verringert werden? Finden Sie hierfür unternehmensweite Lösungen.

Auch die Testautomatisierung ist ein gutes Beispiel für innovative Automatisierungslösungen, welche bereits durch den Einsatz von künstlicher Intelligenz unterstützt werden. In diesem Bereich können einzelne Testschritte durch KI selbstständig übernommen werden. Wer automatisierte Software-Tests und Security-Tests durchführt, reduziert die Fehler im Live-Betrieb und unterstützt eine hohe Release-Taktung. Das bedeutet, bevor Sie etwas in den Live-Betrieb schicken, können Sie es bereits ausgiebig testen, das heißt verschiedene Fehler werden nie beim Endnutzer auftreten. Die Applikation wird so funktionieren, wie sie funktionieren soll.

Die Herausforderung, vor der wir jetzt schon und in den nächsten Jahren vermehrt stehen werden, ist weniger technischer, sondern viel mehr menschlicher Natur: die Nachfrage nach KI-Experten steigt zunehmend, doch kann nur unzureichend bedient werden. Da Automatisierungstechnik mit eingebetteten KI-Funktionen den Komplexitätsgrad von Prozessen verringert und die Notwendigkeit für menschliche Eingriffe in Prozesse reduziert, sind sie für viele Unternehmen der Weg, dem Mangel an KI-Experten zu begegnen.

3 – Industrielle Automatisierungslösungen für unternehmensweiten Prozesse

Denkt man an Automatisierungslösungen, kommt einem zunächst die Produktions- und Lagerautomatisierung in den Sinn, denn hier scheinen die Vorteile der Prozessautomatisierung fest verortet. In Zukunft wird die Automatisierungstechnik ihren Heimathafen jedoch verlassen und in anderen Unternehmensbereichen eingesetzt werden. Der Einsatz von Lösungen zur Prozessautomatisierung im weiteren Geschäftsumfeld wird sich weiter verstärken.

Der Trend geht dahin, auch in unternehmensweiten Prozessen intelligente Automatisierungslösungen einzusetzen. Zunächst wird die neue Technologie noch verhalten innovativ eingesetzt werden, doch wenn die ersten mutigen Unternehmen sich Vorteile gegenüber dem Wettbewerb verschafft haben, werden andere Unternehmen nachziehen.

Mit smarten Techologien Geschäftsabläufe radikal beschleunigen

4 – Auseinandersetzung mit ethnischen Fragestellungen der Automatisierung und Digitalisierung

Künstliche Intelligenz zieht verschiedene Fragestellungen mit sich, auch Fragen ethnischer Natur. Die Nutzung von KI geht mit großen Vorbehalten und verschiedenen Bedenken einher, die auf der Komplexität und Undurchsichtigkeit der Technologien basieren. Damit die Kluft zwischen Automatisierungslösungen mit integrierter KI und der Gesellschaft nicht immer größer wird, ist die Auseinandersetzung mit den ethnischen Fragestellungen ein wichtiger "Trend", um das Vertrauen der Nutzer in KI-Lösungen zu stärken.

Damit wir die Potenziale von künstlicher Intelligenz in Zukunft noch weiter ausschöpfen können, müssen wir verhindern, dass sich die Skepsis der Gesellschaft gegenüber KI weiter vergrößert. Nur so kann sich Vertrauen in die Qualität und den Nutzen von KI-Lösungen ausbilden. Die KI-Technologie hat die Aufgabe, sich auf vielfältigen Ebenen zu behaupten. Auch einzelne Arbeitgeber sowie Produktanbieter müssen sich mit der Ethik rund um KI auseinandersetzen. Sogar die politischen Entscheidungsträger werden sich in Zukunft vermehrt zu Künstlicher Intelligenz positionieren müssen.

Der Einsatz oder Nicht-Einsatz von Automatisierungstechnik mit KI zieht wirtschaftliche, politische und moralische Entscheidungen mit sich. Es bleibt zu hoffen, dass sich KI weiter behaupten kann, denn bereits die letzten Jahre zeigten, welche enormen Potenziale in den KI-Technologien stecken. Jetzt muss ausgelotet werden, wie die "richtige" Anwendung von KI aussehen wird.

Vertrauen in Digitalisierung erhöhen

5 – Fokus auf eine zukunftsweisende Arbeitsvision für Mitarbeiter
Wie in Punkt 4 erläutert, gehen die KI-Technologie mit verschiedenen ethischen Fragestellungen einher. Auch die Bedenken der einzelnen Mitarbeiter spielen eine große Rolle und erhalten eine verstärkte Aufmerksamkeit durch die Öffentlichkeit. Eine entscheidende Frage steht im Raum: Werden Mitarbeiter in Zukunft durch KI ersetzt?

Die Bemühungen von Unternehmen, die Automatisierungslösungen einsetzen oder einsetzen wollen, sollten den einzelnen Mitarbeiter mit seinen Bedenken und Wünschen ins Zentrum stellen. Wie kann dies gelingen? Eine wichtige Forderung der Zukunft wird sein, verstärkt in die interne und externe Kommunikation zu investieren, um Mitarbeitern eine attraktive Vision ihrer Arbeit vermitteln zu können.

Ziel muss sein, den Mitarbeitern die Mehrwerte von Automatisierungslösungen für ihre eigene Arbeit zu vermitteln. Wenn sie davon überzeugt sind, dass die intelligente Automatisierung kein Gegen- sondern ein Mitspieler sein wird, stehen sie auch dem gesamten Change-Prozess hin zur intelligenten Automatisierung aufgeschlossen gegenüber.

Wie kommen Unternehmen von der Idee  zur Automatisierungslösung ?
Wichtig zu wissen: Wenn Sie eine passende Automatisierungslösung auswählen wollen, sollten Sie folgende Aspekte berücksichtigen:

  • Welches Tool passt zu den eigenen Anforderungen und der eigenen Systemlandschaft?
  • Sind die favorisierten Tools bei Analysten gut gerankt? (Gartner/Forrester, RIA)
  • Ist der Hersteller etabliert oder ein Startup?
  • Wie ist der Kompetenzlevel der eigenen bzw. des Anwendungsbetreuers?

Neben der Auswahl eines passenden Tools müssen Sie noch weitere Faktoren berücksichtigen, denn mit der Tool-Auswahl allein ist es nicht getan. Von der Idee bis zur erfolgreichen Automatisierungslösung sind noch folgende Faktoren entscheidend für Ihren Erfolg:

  • Ein klar definiertes, einheitliches Ziel: Legen Sie konkrete Ziele fest, die mit der Automatisierung erreicht werden sollen.
  • Commitment aller Beteiligten
  • Ein End-to-End definierter Prozess
  • Die Befähigung & Motivation der Mitarbeiter, um Automatisierungslösungen richtig einzusetzen und zu verwenden

Wie können Unternehmen Automatisierungstrends beschleunigen?
Sie möchten in Ihrem Unternehmen die Automatisierung vorantreiben? In den meisten Fällen ist für die Implementierung und für den Betrieb einer Automatisierungslösung die Zusammenarbeit mit einem Dienstleister sinnvoll. Dienstleister können Sie mit ihrer mehrjährigen Projekterfahrung unterstützen.

Achten Sie bei der Auswahl des Dienstleisters auf folgende Aspekte: Schauen Sie sich seine bisherige Projekterfahrung an und werfen Sie einen Blick auf den Partnerstatus bei Technologieanbietern. Im Idealfall wählen Sie einen Dienstleister aus, der einen Fullservice anbietet, also nicht nur die Software verkauft, sondern Ihnen auch bei der Implementierung, dem Betrieb und mit Support zur Seite steht. Auf diese Weise finden Sie einen Partner, der Sie optimal mit der Einführung Ihrer Automatisierungslösung unterstützt.

Weiterführende Links

www.t-systems-mms.com