News-Archiv

News Archiv Detail

TU Dresden: Dresdner Studenten sind Deutsche Meister beim deutschen Eurobot Finale

  • TU Dresden: Dresdner Studenten sind Deutsche Meister beim deutschen Eurobot Finale
    Dexter mit "Redium," "Greenium" und "Blueium"

Die studentische Arbeitsgruppe für mobile Robotik der TU Dresden TURAG hat es wieder geschafft: Beim deutschen Finale des Eurobotwettbewerbs in Gießen haben Dresdner Studenten ihre Konkurrenten weit überholt und sich somit für die Eurobot-Weltmeisterschaft in La Roche-sur-Yon in Frankreich qualifiziert.

Jedes Jahr nimmt die TURAG an dem internationalen Konstruktionswettbewerb Eurobot teil. Die Teams entwerfen und konstruieren dafür im Vorfeld neue autonome Roboter, die eine vorher gestellte Aufgabe erfüllen müssen. Die diesjährige Aufgabe wurde vom Periodensystem der Elemente inspiriert.

Die Roboter sollten von Spielelementen ein eigenes Periodensystem entwickeln, in dem sie selbstständig - ohne Fernsteuerung durch das menschliche Team - symbolische Atome wiegen, klassifizieren und entdecken. Das alles in unter 100 Sekunden und gegen einen zweiten Roboter auf dem Spielfeld. Dennoch hat Dexter - der Dresdner Roboter - diese Herausforderung hervorragend gemeistert.

Nun bereitet sich das TURAG-Team auf das große internationale Finale in Frankreich vom 30. Mai bis 2. Juni vor.

Die TURAG wurde 2003 gegründet, damit sich Studierende praktisch mit mobiler Robotik auseinandersetzen können. Die ca. 20 TURAG-Mitglieder studieren vorwiegend Elektrotechnik, Informationssystemtechnik oder Mechatronik und sammeln auf diese Weise ergänzend zum Studium zahlreiche Erfahrungen in der Praxis.

Weiterführende Links


www.tu-dresden.de

Foto: J. Herold / TU Dresden