News

Silicon Saxony: Das Hightech-Netzwerk Sachsens präsentiert sich auf der SEMICON Taiwan

  • Silicon Saxony: Das Hightech-Netzwerk Sachsens präsentiert sich auf der SEMICON Taiwan
    Gemeinschaftsstand des Silicon Saxony e. V. auf der SEMICON Taiwan 2016

Seit dem 7. September läuft die SEMICON Taiwan in Taipei. Mit 700 Ausstellern und rund 50.000 Besuchern ist sie eine der größten und bestbesuchten Branchenveranstaltungen der Welt. Silicon Saxony, Mitglieder des Netzwerkes und die WFS sind aktuell im Taipei Nangang Exhibition Center vor Ort, präsentierten noch bis zum 9. September auf einer der wichtigsten Halbleitermessen die neuesten Entwicklungen "Made in Sachsen".



Unternehmen des sächsischen Hightech-Netzwerkes Silicon Saxony präsentieren sich gemeinsam mit der Wirtschaftsförderung Sachsen (WFS) aktuell auf der SEMICON Taiwan in Taipei. Erstmals ist der Silicon Saxony e. V. mit einem eigenen Gemeinschaftsstand unter dem Dach des German Pavillon vor Ort, fokussiert sich 2016 im Zuge einer klaren Internationalisierungsstrategie auf das fernöstliche "Halbleitermekka". Schließlich ist Taiwan mit 20 Prozent der weltweiten Produktionskapazität einer der führenden Mikroelektronikstandorte. Als viertgrößter asiatischer Handelspartner Europas und mit Europa als viertgrößtem internationalen Handelspartner an seiner Seite lohnt der Blick ins Mutterland des global größten Halbleiterproduzenten TSMC (Taiwan Semiconductor Manufacturing Company, located on Hsinchu, Taiwan).

Mit dem Ziel, in Taiwan nicht nur neueste Innovationen aus Sachsen vorzustellen, sondern konkrete Geschäftsanbahnungen in die Wege zu leiten, waren namhafte Unternehmen wie camLine, HTT High Tech Trade und HSEB Dresden nach Taipei gereist. Ein großer Besucherandrang und zahlreiche Kontakte zu einer der führenden Mikroelektroniknationen konnten bereits in den ersten beiden Messetagen verzeichnet werden. Noch bis zum 9. September läuft die SEMICON Taiwan und damit das Streben der angereisten Netzwerkpartner, sich in Taiwan bestmöglich zu präsentieren. 

In diesem Jahr ist Taiwan hochaktuell, gerade für den Mikroelektronik-Standort Sachsen und das Hightech-Netzwerk Silicon Saxony. Eine enge Zusammenarbeit mit der AHK Taiwan und mehr als zehn taiwanesischen Handelsorganisationen wurde von der Silicon Saxony Management GmbH 2016 initiiert. Mehrere Informationsveranstaltungen rückten das fernöstliche Land in den vereinsinternen Fokus. Ein zunehmend intensiver Austausch, konkrete Geschäftsanbahnungen und hilfreiche Matchmakingveranstaltungen unterstreichen die Bedeutung Taiwans für die Mitglieder des Silicon Saxony e. V. Durch die angestoßenen Internationalisierungsmaßnahmen soll sich der Zugang zu einem der größten Märkte Asiens zukünftig noch leichter und erfolgreicher gestalten. Die SEMICON Taiwan war hierfür ein weiterer wichtiger Schritt auf dem richtigen Weg.

Weiterführende Links

www.semicontaiwan.org/en/ 
www.standort-sachsen.de

Foto: Silicon Saxony