Der Standort

MIKROELEKTRONIK / IKT IN SACHSEN

Silicon Saxony, die Region zwischen Freiberg, Chemnitz und Dresden, ist Europas größter Mikroelektronikstandort. Hier erforschen, entwickeln und produzieren Unternehmen und Forschungseinrichtungen moderne Informations- und Kommunikationstechnologie (IKT). Das sächsische Hochtechnologie-Cluster vereint Know-how in den Bereichen Mikro- und Nanoelektronik, Telekommunikationstechnologie, Photovoltaik, IT und Informationstechnik, energieeffiziente Systeme, Smart Systems und vernetzte Sensorik sowie organische und gedruckte Elektronik.

Etwa 2.200 sächsische Unternehmen mit insgesamt 58.000 Mitarbeitern sind auf allen Stufen der IKT-Wertschöpfungskette aktiv: Sie entwickeln, fertigen und vermarkten integrierte Schaltkreise oder dienen der Chipindustrie als Material- und Equipmentlieferanten, produzieren und vertreiben elektronische Produkte und Systeme auf der Basis integrierter Schaltungen oder entwickeln und vermarkten Software.

Die hauptsächlich kleinen und mittelständischen Unternehmen profitieren vom starken akademischen Umfeld im Freistaat: Vier Universitäten, fünf Fachhochschulen, neun Fraunhofer-, drei Leibniz-, ein Helmholtz- und zwei Max-Planck- Institute sind auf dem Gebiet Mikroelektronik / IKT aktiv - und nicht selten sogar weltweit führend.

Ihre Ansprechpartner

Firmensuche Mikro / IKT

Über die Firmendatenbank der Wirt­schaftsförderung Sachsen können Sie u.a. sächsische Firmen des Technologie­bereiches "Mikroelektronik/IKT" - recherchieren. zur Suche